Programmierer

Gespeichert unter: Neue Maier-Lyrik — 10. Februar 2007 @ 15:54

Programmierer
wäre ich so gern.
Ich würde mir die beste Software
programmieren
und keinen Error würd’ ich nun mehr
produzieren.
Nur mehr die Userin, der User
würde profitieren.
Und gar kein Multi und kein Medienstaat
würd’ mich noch länger
manipulieren.

Ach, liebe Programmierer,
vereinigt euch
und programmiert
nur noch von solchen Sachen
und weigert euch,
was anderes zu machen.

Programmiert doch endlich
den nicht mehr auszuspionierenden
Diskurs.
Programmiert
den jeweils neuesten Konsens,
der keinen in den Löchern
des Rechthabens noch sitzen lässt
und keinen im Verdruss,
dass er sich übers Ohr barbiert
doch fühlen muss.
Programmiert
den Friedenswillen,
der nicht scheinbar ganz humanitär
den Waffeneinsatz letztlich
zum Zugang zu Ressourcen
durchsetzen will.
Programmiert doch endlich
dergestalte Kleinwaffen-Kaliber,
die Menschen absichtlich verfehlen,
weil sie sie erkennen
als Weichziele,
die sehr verletzlich sind.
Ach, programmiert uns endlich doch
den Frieden.

Ach ja,
ich wär so gern
ein Programmierer dann.

2 Kommentare »

  1. mikel@mikelbower.de:

    dann brauchen wir aber auch einen Friedens-Debugger lol

  2. Helmut:

    Danke für den Kommentar zum Text “Programmierer”, lieber Mikel. Ja, da stimme ich vollinhaltlich mit Dir überein, dass ein Friedens-Entwanzer dringend nötig wäre.

    Sehr schlimm finde ich, dass humanitäre Gründe angeführt werden, wenn es darum geht, mit militärischen Mitteln Macht und (damit auch oft) Zugang zu Resourcen auszu’bauen’.
    Das neueste Thema, bei dem es sich in dieser Hinsicht lohnt es herauszustellen, ist Darfur. Dort sind tatsächlich bereits etwa 250 000 Menschen dem Bürgerkrieg zum Opfer gefallen. Nun wird gesagt, man müsse dort militärisch eingreifen, um diese humanitäre Katastrophe (die aber größtenteils schon geschehen ist!) zu beenden - nicht dabei erwähnend, dass es um riesige Ölvorkommen im Südsudan und eben dabei auch in Süddarfur gehen könnte.

    Da wäre so ein Fehlererkennungs-Tool schon sehr nützlich. Insofern liege ich vielleicht mit meiner Metapher vom Programmierer gar nicht so falsch.

    Liebe Grüße
    Helmut Maier

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>