Frühlings-Haiku

Gespeichert unter: Neue Maier-Lyrik — 20. März 2008 @ 12:43

Schneeflockentänzchen
Rund um Forsythien rum
Frühlingstraum doch schon

5 Kommentare »

  1. giocanda:

    Schneeflockentänze
    zur Unzeit für Mensch und Tier
    Geduld ist gefragt

    Lieber Helmut, schön, dass Du wieder da bist.
    Wie man sich doch aneinander gewöhnt *g*. Anders ausgedrückt, unsere Korrespondens hat mir gefehlt und der Mensch dahinter - kurz, ich freue mich, dass Du wieder da bist. :-)

    LG
    Barbara

  2. wortmeer:

    träumend fühle ich mich in Deinen wenigen worten versunken…

    sehnsüchtig lausche ich den singenden Frühlingsboten…

  3. Helmut:

    Er lässt sich ja nicht mehr aufhalten, der Frühling. Hat nicht Noah schon die Jahreszeiten als etwas vom Verlässlichsten beschworen?
    Danke für die Kommentierung und das Teilen der Hoffnung an Euch beide, Barbara und wortmeer
    Helmut

  4. m.m.:

    So schöne Zeilen!
    Heute früh war hier im Heckengäu noch ein Frühlingsahnen, dann fuhr ich in den Schwarzwald und wurde vom Winter begrüßt. Den hatte ich zur Winterszeit hier nicht, hab mir also schnell etwas Winterimpressionen ausgeliehen und nun kann es Frühling werden… ;-)

    ..grüßt Monika

  5. Helmut:

    Winterimpressionen - das ist es! Der Winter will nur, dass wir ihn in Erinnerung behalten. Danke für das Miterlebenlassen, Monika.

    Liebe Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>