Eiszauber

Gespeichert unter: Neue Maier-Lyrik — 13. Februar 2009 @ 15:41

Mein Blick heftet sich
auf das Schwirren
der Sonnenlichtspuren.
Sie bringen die Textur
der Eiszapfen zum Leuchten.
In verschiedener Länge
hängen sie festlich
in einer Reihe.
Schnell schließe ich
meine Augen,
drehe den Kopf zur Seite:
Nun verliere ich nichts mehr
von ihrem Glanz
in meinem Erinnern.

6 Kommentare »

  1. manacur:

    Ob man sie auch zum Klingen bringen kann?
    LG
    Curt

  2. quersatzein:

    Den Eiszauber konservieren: nicht schlecht!

    Glanzvolle Tage wünscht
    Brigitte

  3. Helmut:

    Schönen Dank Euch beiden. Mit dem Augentrick klappt das mit dem Klingenlassen natürlich nicht.

    Liebe Grüße
    Helmut

  4. Elke:

    Was für eine interessante Formulierung: Sie bringen “die Textur der Eiszapfen” zum Leuchten. Im ersten Moment verband sich beim mir mit “Textur” das Wort “Schrift”, dann dachte ich an Wein… und danach musste ich, immer noch unzufrieden, ein wenig googeln.

    Wenn ein Gedicht als Nebeneffekt das Wissen erweitert, ist es schon spannend. Und wenn ich mir dann das beschriebene Bild vor Augen halte,wünsche ich jedem Leser, er möge es in seinem Strahlen lange in Erinnerung bewahren.

    Herzlichst, E.

  5. Traveller:

    ein Bild im Herzen bewahren
    und mit ihm die Gefühle, die Freude und das Leuchten

    wie schön

    lieben Gruß
    Uta

  6. Helmut:

    Ich bedanke mich für Eure überaus freundlichen Kommentare, liebe Elke und liebe Uta.

    Liebe Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>