Archiv fürFebruar 18th, 2010

Posted:Donnerstag, Februar 18th, 2010 @ 12:23 in Neue Maier-Lyrik
14 Kommentare »

Enge und Weite

Ich will
Geborgenheit spüren.
Ich verberge mich
in der Enge des Schicksals,
in der Faust des Vergessens.
Huch, sagte die Fliege,
ich hoffe nur,
dass die Muskelmassen
um mich rum
mich nicht zerdrücken.
Da öffnet hin zum Licht
sich ein Spalt
und ich fliege hinaus
in die Weite,
entfliehe der Enge.
Wie weit darf ich fliegen,
um im Rachen
einer Fledermaus
nicht zu verschwinden?