Deutsch als Fremdsprache ;-)

Gespeichert unter: Allgemein — 22. Februar 2010 @ 19:31

Was bedeutet sich jemanden kaufen? :-)

7 Kommentare »

  1. litteratte:

    Ha! Da komm ich auf Ideen….

    Lieben Gruß

  2. Quer:

    Wahrscheinlich kann man sich nur jemanden kaufen, der käuflich ist…
    Und den kann man sich dann vorknöpfen, kann ihn in die Tasche stecken oder was auch immer.

    Na ja, geniessen wir die ersten frühlingshaften Tage, auch wenn wir uns damit nichts kaufen können.

    Gruss, Brigitte

  3. Helmut:

    Ich weiß ja nicht, wie das mit diesem Wörterbuch im Internet genau funktioniert. Ich habe hier bestätigt gefunden, dass “sich jemanden kaufen” soviel heißt wie “jemanden zur Rede stellen”. Du hast das wunderbar mit “sich jemanden vorknöpfen” übersetzt, liebe Brigitte. Danke dafür!
    Was Du Dir da vorgestellt hast, liebe litteratte, ist doch hoffentlich nichts Unmoralisches? ;-)

    Euch beiden liebe Grüße
    Helmut

  4. litteratte:

    Beileibe nicht, das ging doch mehr in Richtung “vorknöpfen”….

    Schönen Dienstag

  5. Helmut:

    Wenn ich genug Geld hätte, um die Neoliberalen zu kaufen, damit sie Sozialisten würden, hätte ich keinerlei Bedenken …

    Danke, litteratte,
    und lieben Gruß
    Helmut

  6. Rachel:

    Hier wird auch gesagt: den nehme ich mir aber mal vor, oder an die Brust…

    Prima wieder für uns gesucht und gefunden, lieber Helmut…

    LG, Rachel

  7. Helmut:

    Freut mich, wenn’s recht ist!

    Liebe Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>