Palmsonntag

Gespeichert unter: Neue Maier-Lyrik — 28. März 2010 @ 10:19

Palmwedel sprießen.
Sie bedecken die Straßen
Der Hoffnung, die bleibt.

11 Kommentare »

  1. Petros:

    Ich freue mich, Helmut, dass du zurück bist.
    Gruß
    Petros

  2. Mats:

    Juhu, Haikualarm :D

  3. Helmut:

    Danke für das Willkommenheißen, lieber Petros.
    @Mats: Möglicherweise an der Grenze zum Senryu …, :-)

    Lieben Gruß jeweils
    Helmut

  4. Petros:

    …eben ein HAI-RYU ;-)

  5. Helmut:

    :-)

  6. Rachel:

    Lieber Helmut,

    prima, du hast durchgehalten, herzlich willkommen zurück auch von mir…

    Ich verzichte bis Ostern direkt auf Wurst, nehme mir auch immer etwas vor, ein Reinigen sozusagen auf ganz unterschiedliche Art über die Jahre…und es tut gut…

    herzlich, Rachel

  7. Helmut:

    Zum Teil war die Fastenpause erzwungen durch Abwesenheit. Darauf komme ich sicher noch zurück, liebe Rachel. Aber danke.

    Liebe Grüße
    Helmut

  8. Quer:

    Schön, dieses Haiku mit den hoffnungsgrünen Wedeln!

    Liebe Grüsse von Blog zu Blog,
    Brigitte

  9. Helmut:

    Schön, wenn es Hoffnung macht.

    Danke, Brigitte, und liebe Grüße
    Helmut

  10. traveller:

    Frühjahr und Hoffnung - sie passen so gut zusammen

    und es tut gut, dieses Sprießen und Treiben zu sehen

    lieben Gruß
    Uta

  11. Helmut:

    Oh ja, liebe Uta. Es freut mich, dass das Deine Assoziationen zu meinem Text sind.

    Liebe Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>