Archiv fürApril 18th, 2010

Posted:Sonntag, April 18th, 2010 @ 8:17 in Neue Maier-Lyrik
9 Kommentare »

Amselgesang

Inselwege gehen.
Selbstgewähltes als Insel.
Selber zur Insel erklärte Zuflucht.
Das Flüsschen reiht Erkanntes,
Bekanntes, Bekenntnis gewordenes
aneinander.
Bekanntes, Kennengelerntes,
gibt neues Vergnügen
bei jedem Wiederbegegnen
zur rechten Zeit.
Auf der Wanderung,
also laufend,
begegnen wir Küchenschellen,
veilchengarnierten.
Anstiege aus dem Flusstal
gewähren die Fülle schließlich.
Wo auf der Heimfahrt
sinkt der glühende Sonnenball
hinter die Horizonte?
Isoliert betrachtet:
Vereinzelung.
Trotz allem Eingebundensein
in verwaiste Flughäfen
(keine Kondensstreifen
heute am monochromen Himmel)
und weltweit gelistete
Email-Konten.
Ein Weltbild
im Kopf.