Archiv fürOktober, 2010

Posted:Donnerstag, Oktober 28th, 2010 @ 12:02 in Gastlyrik, Neue Maier-Lyrik
17 Kommentare »

Dilemma

Ach, die Deutsche Bahn
befördert mich zur Demo
gegen ihr Projekt.
Ach, Stuttgart einundzwanzig:
Ich zahl‘ den Unsinn so mit.
Curt (manacur) scheint eine neue Serie einzuleiten über “Helmut aus Schwaben” :
Ach, Helmut aus Schwaben, mit sparsamem Denken
Dir muss es im Innern das Herzblut verrenken
Du zahlst das Billett
die Bahn wird nur fett
trotz Demo musst Du hier einlenken.

Und [...]

Posted:Mittwoch, Oktober 27th, 2010 @ 11:20 in Neue Maier-Lyrik
4 Kommentare »

Vor der abendlichen Demo in Esslingen beim „Besuch“ von Mappus (Haiku/Senryu)

Herbstlicht-erstrahlend
am Westwerk der Stadtkirche
Sandsteinmauerwerk

Posted:Montag, Oktober 25th, 2010 @ 3:30 in Allgemein
1 Kommentare »

Programm des Berlinaufenthalts der Anti-Stuttgart-21-Delegation am 26.Oktober

bis 7:16: Einfahrt von Potsdam über die Stadtbahn, “geschmückte” Lok voraus
7:16 Ankunft, Berlin Hbf (oben), Gleis 13/14. Begrüßung durch Berliner Aktive, Freunde, Fachleute, Politiker — Begleitung vom Bahnsteig zum Platz vor dem Bahnhof (neben Washingtonplatz)
Gemeinsames Frühstück, Grußworte der Berliner Aktiven etc.
Bürgerchor fährt nach Reinickendorf auf die Probebühne der Schaubühne um mit Volker Lösch für den [...]

Posted:Montag, Oktober 25th, 2010 @ 10:17 in Gastlyrik, Kunterbuntes, Neue Maier-Lyrik
9 Kommentare »

Ein Schlimmerick

Ein Freund von mir, der nimmt es schon vorweg:
Dass sich die Bahn noch sperrt, hat keinen Zweck.
Was soll’n wir da noch demonstrieren
Und ewig in der Kälte frieren?
Ach, den Erfolg, den hätten wir gern jetzt - im Doppel-Päck.
Es ist mir eine große Freude und Ehre, hier das leicht moderierte Kommentargedicht von manacur zu präsentieren:
Für Helmut [...]

Posted:Sonntag, Oktober 24th, 2010 @ 11:55 in Allgemein
Keine Kommentare »

Nicht vergessen!

Allerhand gegen “Stuttgart 21″ bzw. f ü r Kopfbahnhof 21
rechts unter “Seiten” ganz am Anfang!

Posted:Sonntag, Oktober 24th, 2010 @ 2:35 in Allgemein
Keine Kommentare »

Petition gegen gefährliche Wirkung von Wasserwerfern

Hier gibt’s den Link um diese Petition mitzuzeichnen:
http://www.bei-abriss-aufstand.de/2010/10/23/petition-polizei-begrenzung-der-wirkungsweise-von-wasserwerfern/
Hier der Link zum Petitionsausschuss des Bundestags direkt: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14351

(Man muss sich für die Mitzeichnung zuerst registrieren bzw. falls schon geschehen einloggen. Entsprechende Hindernisse lassen sich aber überwinden)

Posted:Freitag, Oktober 22nd, 2010 @ 6:43 in Bekenntnisse
2 Kommentare »

Bliss was it in that dawn to be alive …

22.10.10: UND WIR ZUSCHAUERINNEN KÖNNEN SAGEN WIR SIND DABEI GEWESEN.

Posted:Donnerstag, Oktober 21st, 2010 @ 12:04 in Allgemein
Keine Kommentare »

Kopfbahnhof 21 ist besser

Morgen ( F R E I T A G , 22.10.2010 ) auf SWR3, auf PHOENIX und im Internet (sowie im Stuttgarter Rathaus )
von 10 bis 16 Uhr:
Schlichtung mit Heiner Geißler
22.10.10: UND WIR ZUSCHAUERINNEN KÖNNEN SAGEN WIR SIND DABEI GEWESEN.
……………………………………………………
Und am Samstag

Nach http://www.bei-abriss-aufstand.de/aktiv-werden/grossdemo-am-23-10/:
N I C H T im Mittleren Schlossgarten, sondern am Nordausgang [...]

Posted:Mittwoch, Oktober 20th, 2010 @ 2:14 in Gastlyrik, Neue Maier-Lyrik
10 Kommentare »

Herbstmahnung

Die ersten Mahner zeigen sich
im Regengrau.
Blätterverloren.
Kahl.
„Lernt euch zurückzuziehn
aufs Wesentliche;
verzichtet auch einmal
auf Blätterfarbenfirlefanz
wie wir
im kalten Hauch
der Ahnung weißer Träume
und übersteht,
was Todesangst verführerisch weissagt:
Es hat doch alles
keinen Wert.
Das Dennoch neuer Triebe
erfreue euch
denn doch.”
21.10.2010: Das Kommentarhaiku von ahora möchte ich Euch nicht vorenthalten:
die weise Esche
grünt nach und geht vor dem Frost
halb fertig der Schal

Posted:Montag, Oktober 18th, 2010 @ 10:20 in Allgemein
8 Kommentare »

Was bringt der 22. Oktober?

Wird Geißler eine Vermittlung gelingen?

(P.S. am 19.10.2010: Er wird die Geschichte der parlamentarischen Legitimierung bzw. Nicht-legitimierung von Stuttgart 21, wie sie hier in der Süddeutschen Zeitung** dargelegt wird, dabei mit einbeziehen [müssen])
** Die Unterstellung, dem heutigen Konflikt sei ein hinreichender Zeitraum demokratisch offener Entscheidungsfindung vorausgegangen, ist historisch schlichtweg falsch.
P.S.: Selbst die FAZ kommt daraufhin [...]