Hessels linker Tanz mit dem Jahrhundert

Gespeichert unter: Allgemein, Neue Maier-Lyrik — 19. Januar 2011 @ 16:52

Das Künstlermilieu
um Pablo Picasso und Marcel Duchamp
und Jules et Jim.
Der deutsche Staatsbürger
wird Franzose,
wird Widerstandskämpfer,
im besetzten Paris
wird er verhaftet.
Nichts ist erfunden,
auch nicht die spektakuläre Flucht
aus dem Zug nach Bergen-Belsen.
Der letzte Überlebende
der Mitverfasser der Allgemeinen Erklärung
der Menschenrechte
vom 10. Dezember 1948
ruft uns heute
im 3-Euro-Heft zu:
Empört euch!
(„Dass Juden ihrerseits Kriegsverbrechen
begehen können, ist unerträglich.“)
Schon nach dem „11. September“ hatte er
mit dem “Collegium international“
zur Verhinderung eines Kriegs
aufgefordert
zwischen den Zivilisationen.
Danke, 93-jähriger Stephane!

4 Kommentare »

  1. Moni:

    Wie heißt dieser Mann mit dieser interessanten Biographie - ich habe noch nie von ihm gehört.

  2. Patrick:

    Interessanter Blog… Interessanter Text ! Ich habe mir die Freiheit genommen den Blog in meinen Blogroll aufzunehmen !

    MFG Dichter Patrick

  3. Helmut:

    Stephane Hessel!

    Danke für das Interesse, liebe Moni,
    und liebe Grüße
    Helmut

  4. Helmut:

    Da freue ich mich wirklich sehr, lieber Patrick.

    Liebe Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>