Archiv fürJanuar, 2011

Posted:Mittwoch, Januar 12th, 2011 @ 2:54 in Allgemein, Deutsche Dreizeiler, Theorie der Lyrik
11 Kommentare »

“Der” Deutsche Dreizeiler ist tot. Es lebe “meine” Dreizeiler-Variante

Hiermit teile ich mit, dass mein Begriff “Deutscher Dreizeiler” von mir in Zukunft höchstens zitierend weiterverwendet werden kann. Wer Genaueres erfahren will, kann den Kommentar-Austausch zwischen Brigitte Fuchs und mir nach meinem langen Artikel dazu auf meinem Blog lesen - und vielleicht zusätzlich die Antworten auf meinen “Hilferuf” dazu auf facebook: http://de-de.facebook.com/?sk=h#!/home.php?sk=group_115962231797701&ap=1
Ich werde in [...]

Posted:Dienstag, Januar 11th, 2011 @ 7:18 in Allgemein, Deutsche Dreizeiler, Theorie der Lyrik
8 Kommentare »

Der “Deutsche Dreizeiler” - oder besser gesagt: eine deutschsprachige Dreizeiler-Variante

Auf “Schmetterlingsgesang” hat Stefan Enke in seiner Ausgabe Nr. 23 des “Kulturbeutels” das Modell meines “Deutschen Dreizeilers” kritisch würdigend untersucht und einzuordnen versucht.
Hier folgt nun mein Kommentar dazu:
Ich bedanke mich zunächst einmal für eine ganze Kulturbeutel-Ausgabe nur für mein Modell eines Deutschen Dreizeilers. Ich weiß, die Ehre gebührt nicht einmal in erster Linie mir, sondern [...]

Posted:Montag, Januar 10th, 2011 @ 1:44 in Bekenntnisse, Neue Maier-Lyrik
5 Kommentare »

Das “und doch”

Wenn uns nur das “und doch” bleibt,
das ist schon genug.
Der Zweifel am Gelingen zerreibt,
ist Selbstbetrug.
Kommentargedicht zu “und doch“ von Beatrix

Posted:Sonntag, Januar 9th, 2011 @ 4:23 in Allgemein, Deutsche Dreizeiler, Theorie der Lyrik
2 Kommentare »

Wieder ein wunderbarer “Deutscher Dreizeiler” von Syntaxia

Hier ist er zu finden: http://webloggia.wordpress.com/2011/01/08/sonne-wagt-sich-durch-die-wolken/

Posted:Samstag, Januar 8th, 2011 @ 10:11 in Neue Maier-Lyrik
11 Kommentare »

Joan Baez wird am 9. Januar 70

Joan Baez durfte Widerstand leisten,
gewaltfrei, wie Martin Luther King
mehrfach öfter betonte, wenn sie dabei war.
Das ist heute geschichtlich anerkannt.
Wofür sie eintrat, ist auch heute
noch nicht so ganz akzeptiert:
Bürgerrechtsbewegung,
das geht ja noch an,
wenn man Bürgerrechte
richtig versteht,
aber zur Desertion
auffordern handgreiflich
in einem Krieg, der gerade läuft,
igitt, igitt.
Wer im gleichen Jahr geboren wurde
wie die großartige Sängerin
für die richtige Sache
und [...]

Posted:Donnerstag, Januar 6th, 2011 @ 4:14 in Allgemein
Keine Kommentare »

Neujahrsempfang zu Kopfbahnhof 21 am 3.1.2011 - Revisited

http://www.kopfbahnhof-21.de/index.php?id=696

Posted:Donnerstag, Januar 6th, 2011 @ 11:15 in Gastlyrik, Neue Maier-Lyrik
12 Kommentare »

Die Freiheit des Labyrinths

Die Freiheit des Labyrinths
die unfreiwilligen Windungen
mitzumachen im Bewusstsein
der erträglichen Zumutung.
Gewissheit der Ankunft,
Sicherheit in der Unsicherheit,
Zutrauen in den Gang der Dinge
ohne Zwang des Bestimmtwerdens.
Unterwerfung unter die guten Regeln
ist mehr Freiheit
als der Drang zu siegen
im Wirtschaftskampf der Mächtigen.
Kommentargedicht zu “Neues Jahr” von Barbara.
Petros hat lürisch/lyrisch so geantwortet:
“Unterwerfung unter die guten Regeln
ist mehr Freiheit
als der Drang zu siegen
im [...]

Posted:Mittwoch, Januar 5th, 2011 @ 11:59 in Deutsche Dreizeiler, Gastlyrik, Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Die gute Reise*

Guten Gewissens fuhr ich einst
noch nach München nur wegen einer
Portion saurer Lüngerln mit Semmelnknödeln.
*ein “Deutscher Dreizeiler“
Curt hat dankenswerter Weise schelmisch mit einem Deutschen Dreizeiler folgendermaßen nachgefragt:
Worin besteht der Unterschied
zwischen einem Besuch der Tante
und Suche nach sauren Lüngerln mit Knödeln?

Posted:Dienstag, Januar 4th, 2011 @ 11:27 in Gastlyrik, Neue Maier-Lyrik
11 Kommentare »

Manko?

Leider habe ich nicht
Anstand gelernt.
Ich protestiere
gegen Beschlüsse
von Parlamenten.
Ich rufe: „Mappus weg“.
Ich schreie: „Lügenpack“.
Ich verletze
die Bannmeile des Landtags.
Ich bin ein Wutbürger.
Leider habe ich nicht
Anstand gelernt.
Nicht gedient habe ich
als Objekt
des Weggetragenwerdens
bei der Blockade.
Ich habe mein Augenlicht
nicht verloren
beim Angriff der Wasserwerfer.
Ich wurde nur nass.
Ach, leider habe ich nicht
Anstand gelernt.
Ich habe nicht gedient,
hab‘ mich gedrückt
um den Dienst
bei der Bundeswehr.
Anstand [...]

Posted:Dienstag, Januar 4th, 2011 @ 10:40 in Allgemein, Deutsche Dreizeiler, Gastlyrik, Kunterbuntes, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Rückblick auf die partielle Sonnenfinsternis bei Stuttgart*

Der Kuss von Sonne und Mondin:
gewiss von der Länge her filmreif.
Wenn das keine Hochzeit ist, weiß ich auch nicht.
*ein “Deutscher Dreizeiler“