Archiv fürAugust, 2011

Posted:Mittwoch, August 31st, 2011 @ 10:02 in Kunterbuntes
Keine Kommentare »

S 21 muss umbenannt werden in M 21 …
Siehe morgen!

Posted:Montag, August 29th, 2011 @ 1:20 in Aphorismen
6 Kommentare »

Aphorismus 13/11

Manches wirkt heftig und schnell - und das nur für kurze Zeit. Anderes braucht länger, wirkt aber nachhaltiger.
Mein Kommentar zu “Aufgewühlt” ( http://utatravel.wordpress.com/2011/08/26/aufgewuhlt/ ) von Uta ( http://utatravel.wordpress.com/ )

Posted:Samstag, August 27th, 2011 @ 11:40 in Allgemein, Bekenntnisse
6 Kommentare »

Eine Würdigung ganz besonderer Art. Vielen Dank!

Diese Kunstwerke hat artisanne ( http://artisanne.myblog.de/ ) meinem Gedicht Lebensfrüchte ( http://www.maierlyrik.de/blog/2011/08/17/lebensfruechte/ ) gewidmet. Ich bedanke mich hier mit großer Freude dafür.
Der Beitrag ist hier zu finden: http://artisanne.myblog.de/artisanne/art/7784065/lebensfruchte-

Posted:Samstag, August 27th, 2011 @ 4:47 in Allgemein
Keine Kommentare »

Dümmer geht’s nicht

Auf einem Demoposter der Befürworter von Stuttgart 21 (die “Demo” ist ein kleiner verlorener Haufen *lol*) lese ich: “Buddeln statt bruddeln”*: http://yfrog.com/khs0qcoj . Bessere Argumente haben sie ja auch nicht.
Allerdings reiten sie auf der gefährlichen Welle, die ich schon hier angeprangert habe: http://www.maierlyrik.de/blog/2011/08/09/aphorismus-1011/: Wenn politischer Streit von der Öffentlichkeit als schlimmer eingeschätzt wird als [...]

Posted:Samstag, August 27th, 2011 @ 8:17 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
4 Kommentare »

Im Schlossgarten*

Jäh über die Wege gehuscht,
in Scharen hin und wieder zurück:
Vom Sturm getrieben die ersten Herbstblätter.
*ein 28er: http://www.maierlyrik.de/blog/der-dreizeiler-mit-dem-namen-achtundzwanziger/

Posted:Mittwoch, August 24th, 2011 @ 6:47 in Allgemein, Neue Maier-Lyrik
2 Kommentare »

Umfunktionierung der Eröffnung des Stuttgarter Weinfests

Auch das Weinfest kann die Wahrheit
nicht verhindern, nein, sie kommt
jetzt durch des Protestes Klarheit
zu dem Recht, das ihr so frommt.
Schuster, Gall und die Konsorten
hört man kaum an diesen Orten.
Dazu ist der Ärger wohl zu groß;
wohlklingende Phrasen gehen leicht in die Hos!

Posted:Dienstag, August 23rd, 2011 @ 4:27 in Aphorismen
6 Kommentare »

Aphorismus 12/11

Im Bermudadreieck verschwinden Dinge; im Sommerloch tauchen sie offenbar wieder auf.

Posted:Montag, August 22nd, 2011 @ 12:28 in Allgemein, Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
5 Kommentare »

„Goldgelb“*

Blühendes Sonnenblumenfeld.
Ein Festival mitten da drinnen.
Bei „Goldgelb“: mehr als ein Dorf auf den Beinen.
*http://de.wikipedia.org/wiki/Goldgelb_(Festival)

Posted:Samstag, August 20th, 2011 @ 2:57 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
2 Kommentare »

Wetterprognose am Schlossplatz*

Hinter der Villa Reitzenstein,
da braut sich schon etwas zusammen.
Wer steht bald im Regen – die Protestdemo?
*ein 28er: http://www.maierlyrik.de/blog/der-dreizeiler-mit-dem-namen-achtundzwanziger/

Posted:Freitag, August 19th, 2011 @ 1:52 in Theorie der Lyrik
8 Kommentare »

Der Dreizeiler mit dem Namen „Achtundzwanziger“

Ein Achtundzwanziger ist ein Dreizeiler wie ein Haiku oder ein Senryu. Er hat aber nicht nur siebzehn Silben wie diese japanische Gedichtform, sondern achtundzwanzig Silben, was mehr Freiheit der Gestaltung zulässt. Das Schema ist dabei nicht wie beim Haiku 5 - 7 - 5 Silben, sondern 8 - 9 - 11 Silben. Der Achtundzwanziger ist [...]