Ungesühntes Unrecht II: Troy Davis ist inzwischen getötet worden, “ermordet” möchte ich sagen.

Gespeichert unter: Allgemein — 22. September 2011 @ 11:25

7 Kommentare »

  1. Anna-Lena:

    Bist du der Ansicht, es hätte verhindert werden können?

    Nachdenkliche Grüße
    Anna-Lena

  2. Helmut:

    Ja, Anna-Lena, wenn es in Georgia genügend Rechtsstaatlichkeit gegeben hätte, wie sie der Papst heute im Bundestag angemahnt hat - im Gegensatz zu der mittelalterlichen Kirche.

    Liebe Grüße
    Helmut

  3. Jeanne:

    Es ist ja schrecklich! Es scheint, als ob die “Justiz” den Recht hätte, ohne Recht, ohne Beweise Menschen zu verurteilen und zu töten! Welche Gerechtigkeit?! Eine blutige, auf jeden Fall keine gerecht!

  4. rosadora:

    es ist nicht nur, dass es hätte verhindert werden können - die todesstrafe gehört abgeschafft - weltweit.
    ich bin in diesen fall nicht sehr eingeweiht, aber es ist unrecht. töten, aus welchem grund auch immer ist unrecht. gott, o gott, den es nicht gibt, wie reg ich mich auf…
    rosadora

  5. Helmut:

    @Jeanne: Merci beaucoup pour la reaction. Ja, Menschenrechte sind auch in “westlichen” Staaten oft sehr unterentwickelt.

    @Rosadora: Ja, die Todesstrafe ist keinesfalls mit dem “Naturrecht” vereinbar, das der Papst im Bundestag so gepriesen hat.

    Liebe Grüße Euch beiden
    Helmut

  6. ELsa:

    Ja, es ist einfach todtraurig, dass so etwas heute noch stattfindet.

    LIebe Grüße
    ELsa

  7. Helmut:

    Ja, liebe ELsa, was sind Menschenrechte wert, wenn Menschen so wenig wert sind?

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>