Bewegung*

Gespeichert unter: Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik — 25. Oktober 2011 @ 16:46

Der Tanz des Vogelschwarms: Stare.
Starenschwarm am herbstlichen Himmel.
Tanz des Entzückens: Muntre Montagsdemo.

*ein 28er: http://www.maierlyrik.de/blog/der-dreizeiler-mit-dem-namen-achtundzwanziger/

14 Kommentare »

  1. Quer:

    Gut, dass die Stare mehr schwadronieren als demonstrieren! :-)
    Aber sehenswert ist ihre Luftakrobatik auf jeden Fall.

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

  2. Helmut:

    Am letzten Montag, als in Stuttgart wieder Tausende für den Kopfbahnhof und für den Ausstieg aus den S21-Verträgen demonstrierten, empfand ich das Geschehen am Himmel über mir schon als Akt der bewegten Solidarität!

    Danke, liebe Brigitte, und herzlichen Gruß
    Helmut

  3. syntaxia:

    Wenn sich Stare sammeln und dann gemeinsam losfliegen, das ist schon Respekt einflößend!

    ..grüßt dich Monika (als einzelne Meise eher unauffällig ;-) )

  4. Helmut:

    Mir fällst Du immer wieder äußerst angenehm auf, liebe Monika! :-)

    Liebe Grüße
    Helmut

  5. LadyArt:

    …ach, aus versehen ist meine kleine notiz in die monstranz gerutscht, aber macht nichts, ist jetzt geklärt.

    …hier zur montranz, jetzt, auch am falschen ort: die welt ist gespalten, in diese und jene, und die einen hoffen auf ein glück im jenseits und zeigen es, die anderen wollen das glück auf erden verbessern und zeigen es, alle rufen, hier, schaut her, wir kennen den weg, geht ihn mit uns, kommt, wir sind die, die es am besten wissen. und es gibt so viele von diesen und auch von jenen, an so vielen orten. und sie alle gehen diese kleinen schritte um etwas zu verbessern, um in ihrem sinne, die welt und sich selbst zu “be-glücken”… weil es so viele welten wie hirne gibt. ich versuche immer in die einzelnen hineinzulauschen und zu ergründen was sie antreibt, sich so oder so zu zeigen. und oft finde ich tiefe betroffenheit, hier und dort!

    liebe grüße
    gabriele

  6. Helmut:

    Ach, d a s ist also Dein Kommentar zu http://www.maierlyrik.de/blog/2011/10/22/demonstrare/ ,
    liebe Gabriele.

    Danke dafür! So eine liebe Harmoniebedürftige war gestern auch bei uns zu Gast. Da kann ich viel von lernen!

    Liebe Grüße
    Helmut

  7. kreadiv:

    Ich hoffe, sie waren friedlich :-)

  8. Helmut:

    Oh ja, liebe Andrea: sehr friedlich. So wie die MutbürgerInnen Stuttgarts :-) !

    Liebe Grüße
    Helmut

  9. veredit:

    das sind oben und unten immer wieder beeindruckende bewegungen - hoffnungsvoller herbst !!

    lieber gruß
    isabella

  10. Helmut:

    Liebe Isabella, ein Hoch auf die Bewegung!*

    Danke und herzliche Grüße
    Helmut

    *Oben bleiben! ( http://www.maierlyrik.de/blog/2011/10/26/oben-bleiben-ja-zum-ausstiegsgesetz/ )

  11. Anna-Lena:

    Vogelschwärme am Himmel, Demonstranten auf der Straße, ein Akt der Solidarität und ein klares Zeichen, etwas in die Wege leiten zu wollen.
    Möge das Ziel erfüllbar sein.

    Mit liebem Gruß
    Anna-Lena

  12. Helmut:

    Vielen Dank für diese wunderbare Rezension, die’s ganz nach meinem Geschmack trifft, liebe Anna-Lena.

    Herzlichen Gruß
    Helmut

  13. Traveller:

    die Bewegung am Himmel als Symbol dafür, dass sich auch unten etwas bewegt, bewegen soll
    das Bild muss fantastisch gewesen sein

    lieben Gruß
    Uta

  14. Helmut:

    Ja, liebe Uta. Es war fantastisch und es hat Mut gemacht.

    Herzlichen Gruß
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>