Leben

Gespeichert unter: Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik — 28. Januar 2012 @ 3:05

Unwägbar ist sie,
die Fülle, die hervorbringt
auch nur ein Leben.

10 Kommentare »

  1. Quer:

    Wunderbar, das Leben, die Fülle, die Unwägbarkeit!

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

  2. Helmut:

    Unwägbar aber ist auch der Tod. Ihn heißt es auf ein vernünftiges Maß zurückdrängen. Und das Leben muss geschützt werden.

    Danke für Deinen Kommentar, liebe Brigitte,
    und herzliche Grüße
    Helmut

  3. Anna-Lena:

    Wo das Leben ist,
    ist auch der Tod
    nicht wegzudenken.

    Deshalb genießen wir das Leben, in seiner ganzen Fülle.

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

  4. Helmut:

    Den Tod zurückdrängen, damit das Leben eine Chance hat!

    Danke für Deinen Kommentar, liebe Anna-Lena,
    und liebe Grüße
    Helmut

  5. Moni:

    Überhaupt LEBEN
    LEBEN VOR DEM TOD
    FÜLLE des Lebens

    Lebendige Grüße
    Moni

  6. manacur:

    Darf ich Deine Aussage auch biologisch verstehen, wenn man an die Millionen Samenzellen denkt? *sfgr*
    LG

  7. Helmut:

    Oh ja, lieber Curt, das ganz bestimmt auch!

    Liebe Grüße
    Helmut

  8. Helmut:

    @Moni: Ganz herzlichen Dank für die markanten Sätze!

    Liebe Grüße
    Helmut

  9. Traveller:

    unwägbar, unbezahlbar und wertvoll

    lieben Gruß
    Uta

  10. Helmut:

    Genau! Und dennoch unwägbar.

    Danke, liebe Uta,
    und herzliche Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>