Archiv fürFebruar, 2012

Posted:Montag, Februar 27th, 2012 @ 2:48 in Spiegel (u.ä.)-Ecke
2 Kommentare »

Die große Weisheit der Stuttgarter Zeitung

Vielleicht ist das ein Paradestück dazu, wie wunderbar die Stuttgarter Zeitung über die Problematik Bescheid weiß, die mit Stuttgart 21 zu tun hat: Hier ( http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kommentar-zur-bebauung-des-gleisfelds-es-mangelt-an-fakten.26e52b93-dfcc-4cf7-9e08-6bdd909a21a7.html ) äußert sich Jörg Nauke am 27.02.2012 über die geplante Bebauung des jetzigen Gleisvorfeldes des Stuttgarter Hauptbahnhofs folgendermaßen: “Die Politik ist gerne ihrer Zeit voraus. Allerdings sind Prognosen [...]

Posted:Montag, Februar 27th, 2012 @ 2:22 in Allgemein
2 Kommentare »

Ein wunderschöner Janka* außerhalb von “Maier-Lyrik”

…. hat das Licht der Welt erblickt. Der erste von Christin v. Margenburg
( http://colorsigns.wordpress.com/ ): http://colorsigns.wordpress.com/2012/02/27/fur-die-9-woche-des-jahres-2012-mein-erster-versuch/#comment-965
* Zum Janka siehe: http://www.maierlyrik.de/blog/der-janka/

Posted:Sonntag, Februar 26th, 2012 @ 12:23 in Neue Maier-Lyrik
26 Kommentare »

Eine Frage der Legitimität

Uns ist es echt schwergefallen
(und wir haben gelitten
wie ein Hund)
zu akzeptieren
dass künftig in baden-württembergischen Schulen
gelehrt werden kann,
dass die Erde
eine Scheibe ist.
Aber nachdem das Volk ja
in einer Abstimmung entschieden hat,
dass wir den
von der Vorgängerregierung
mit Zustimmung unseres
geschätzten Koalitionspartners
abgeschlossenen Finanzierungsvertrag
mit den Schulbuchverlagen
für den Fall, dass diese wahrheitswidrige
Behauptung in den Schulbüchern
gedruckt werden sollte, kündigen müssten,
mit 58 Prozent abgelehnt hat,
haben [...]

Posted:Freitag, Februar 24th, 2012 @ 5:27 in Allgemein
7 Kommentare »

Staats-Pfarrhaus*

Geheuchelte Geborgenheit
unter dem gewaltigen Walmdach,
wo die Obrigkeit Seelen überwältigt
und sie die ihr Anvertrauten
dem Beharren der Macht opfert.
*ein Janka. Siehe http://www.maierlyrik.de/blog/der-janka/

Posted:Dienstag, Februar 21st, 2012 @ 2:47 in Allgemein, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Weitermarsch

Wie weit auch das Auge blicket:
nur Ruinen ringsumher.
Ach, sie wolln, dass ihr euch bücket.
Schultern tragen ach so schwer.
Dem Zwang mussten wir weichen.
Doch mächtig sind die Zeichen
der Zeit.
Ach, dass sie die Bäume fällen,
altehrwürdig in dem Park,
ach, wir werden doch am hellen
Tag noch so voll Hoffnung stark
demonstriern gegen das Unheil,
was auch immer kommen mag.
Haben wir [...]

Posted:Montag, Februar 20th, 2012 @ 1:54 in Neue Maier-Lyrik
12 Kommentare »

Tanka der Zuversicht

Das Schneeglöckchenweiß
kennt die Zukunft doch besser
als der Wintersturm.
Erst recht dann der Winterling
mit seinem Gelb der Sonne.

Posted:Sonntag, Februar 19th, 2012 @ 6:40 in Allgemein, Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Stutt ohne Garten*

Rings um die Eberhardgruppe
dehnt sich verräterisches Brachland:
Die Herrschenden erzittern vor gar nichts mehr.
*ein 28er

Posted:Sonntag, Februar 19th, 2012 @ 1:50 in Allgemein
Keine Kommentare »

Zur Macht der Geschichte

Warum gab es hierzu bisher keine Kommentare: http://www.maierlyrik.de/blog/2012/02/13/die-drohung-mit-der-macht-der-geschichte/?
Ist der Text wirklich so undeutlich, dass er keine Kommentare zulässt?
Oder ist alles so klar, dass nichts zu sagen übrigbleibt?
Das zu erfahren, wäre für mich schon sehr wichtig!

Posted:Mittwoch, Februar 15th, 2012 @ 10:49 in Allgemein
2 Kommentare »

Also wag ich’s nochmal

Posted:Mittwoch, Februar 15th, 2012 @ 3:10 in Allgemein
14 Kommentare »

So, nun habe ich wohl mit meinem Schreien die Leute vertrieben!