Der Staatssekretär hat Recht - in diesem Punkt jedenfalls (Vorsicht: Realsatire)

Gespeichert unter: Spiegel (u.ä.)-Ecke — 5. Juni 2012 @ 17:37

“Der Schlossgarten dient als Repräsentationsfläche des Landes und als Naherholungsgebiet für die Bevölkerung. Er steht als ein Kulturdenkmal ersten Ranges und historischer Garten unter Denkmalschutz.”
D i e s e n Satz muss man sich als Freundin oder Freund des Stuttgarter Schlossgartens auf der Zunge zergehen lassen !!!

Quelle: http://www.bei-abriss-aufstand.de/2012/06/05/32240/#more-32240

4 Kommentare »

  1. Moni:

    Ich ließ mir diesen Satz gerade auf der Zunge zergehen - ziemlich sauer. Da bleibt einem glatt die Spucke weg!

    Trotzdem
    liebe Grüße
    Moni

  2. Helmut:

    Entschuldige, liebe Moni. Ich habe wohl nicht vor Nebenwirkungen gewarnt! ;-)

    Liebe Grüße
    Helmut

  3. Moni:

    … Es war ja nicht nur wegen “Der Schlossgarten dient als Repräsentationsfläche des Landes und als Naherholungsgebiet für die Bevölkerung” - ich bin nämlich (natürlich) auch deinem Link gefolgt … Also du bist nicht ’schuldig’ an diesen “Nebenwirkungen”.

    Schöne Feiertagsgrüße!
    Moni

  4. Helmut:

    :-)

    und schöne Feiertagsgrüße zurück
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>