Voile*

Gespeichert unter: Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik — 5. Juni 2012 @ 23:11

Durch den Voile meiner Seele
dringt der wahre Sommer der Liebe.
Liebe zum Sommer, zur Wärme, zur Liebsten.

*ein Achtundzwanziger (http://www.maierlyrik.de/blog/der-dreizeiler-mit-dem-namen-achtundzwanziger/) als Kommentar zu Schattenspiele (http://ahora-giocanda.blogspot.de/2012/06/schattenspiele.html) von Barbara Hauser (http://ahora-giocanda.blogspot.de/)

10 Kommentare »

  1. Moni:

    Der “wahre Sommer” ist wohl nicht auf diese Jahreszeit beschränkt, Helmut. Einfach schöööne Zeilen!

    Schöne Grüße
    Moni

  2. Helmut:

    Vielen, vielen Dank, liebe Moni.

    Lass Dich herzlich grüßen.
    Helmut

  3. LadyArt:

    …ah, wie wunder-wunder-schön, sehnsucht und erfüllung der reiferen art…

    liebste grüße
    gabriele

  4. syntaxia:

    Durch den Voile meiner Seele - das klingt sehr schön, Helmut.
    Durchlässig, luftig…

    ..grüßt dich Monika herzlich

  5. Traveller:

    ein Hauch von Stoff - schönes Bild !
    und was für eine Liebeserklärung …

    lieben Gruß
    Uta

  6. Helmut:

    Ihr Lieben: Gabriele, Monika und Uta: Ich danke Euch für die überaus freundlichen Kommentare.

    Herzliche Grüße
    Helmut

  7. Christin v. M.:

    traumschön, leise Christin

  8. Helmut:

    Oh, wie ich mich über dieses Wort “traumschön” freue! Danke, liebe Christin,

    und herzliche Grüße
    Helmut

    PS: Aber warum denn so leise? ;-)

  9. bruni kantz:

    die Seele, von einem Schleier umhüllt

    Was hast Du für ein tolles Bild gefunden, lieber Helmut. LG von mir

  10. Helmut:

    Danke für “tolles Bild”, liebe Bruni. Vielen Dank.

    Herzlichst
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>