Aphorismus 9/12

Gespeichert unter: Aphorismen — 2. Dezember 2012 @ 10:53

Da sich die Welt sowieso verändert, braucht man sich nicht zu schämen, wenn man versucht, dieser Veränderung eine gute Richtung zu geben.

6 Kommentare »

  1. manacur:

    Was gut ist, definiert ja jeder selbst und schämen tut sich doch keiner - s. Stuttgart 21 *g*

  2. Helmut:

    Ja genau, aber es fragt sich, für w e n etwas gut ist. Bei Stuttgart 21 ist’s vor allem die Immobilienbranche bzw. die daran verdienen.

    Danke, lieber Curt, und herzliche Grüße
    Helmut

  3. Rachel:

    Im Gegenteil.
    Stolz sollte man sein!!!

    Lieber Helmut,

    vor allem du, der sich so hineinkniet in das Projekt *Stuttgart 21* - der positive Veränderung vorantreibt!!!

    Ich habe große Hochachtung vor dir!!

    Einen besinnlichen, ruhigen 1. Advent

    wünscht dir von Herzen
    Rachel

  4. Quer:

    Schön gesagt. Das könnte ein motivierendes Lebensmotto sein…
    Grüsse zu dir,
    Brigitte

  5. schluesselworte:

    wie wahr, wie wahr!

    lieber helmut, ich wollte dir schon immer sagen, dass ich dein engagement in sachen stuttgrt 21 mehr als vorbildlich empfinde.
    ich bin stolz darauf, solche menschen wie dich in meinem umkreis zu wissen!

    monika

  6. Helmut:

    Rachel, Brigitte und Monika,

    ich danke Euch so sehr für Eure aufbauenden Kommentare.
    Ganz herzliche Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>