Traum*

Gespeichert unter: Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik — 4. März 2013 @ 13:08


Ach, wie schön müsste eigentlich
irgendwann unsere Welt werden,
da wir es ja alle gut mit ihr meinen!

*ein 28er

8 Kommentare »

  1. lintschi:

    sollt ma wirklich glauben …
    aber es meint halt jeder was anderes mit “gut”.

    dir auf jeden fall alles gute!
    lg lintschi

  2. Quer:

    Das meine ich auch! Der Wille zum Guten wäre doch vorhanden, wenigstens grossmehrheitlich…
    Aber das leidige Thema Geld, Profit, Macht…

    Liebe Grüsse in den eiskalten Morgen,
    Brigitte

  3. Helmut:

    Ach, ich danke Euch so, Lintschi und Brigitte!

    Herzliche Grüße
    Helmut

  4. bruni8wortbehagen:

    mit der Umwelt, mit uns selbst, mit der Natur, also mit unserer Mutter, der Erde
    müssen wir es gut meinen
    doch leider ist nicht jedem Schlaumeier klar, daß er es gar nicht gut mit den wichtigsten Dingen unseres Lebens meint.
    Geld, Macht, Gier, Profit sind nicht die wichtigen Dingen zum Erhalt von Lebensqualität

    Liebe Grüße

  5. Der Emil:

    War “gut gemeint” nicht das ganze Gegenteil von “gut gemacht”?

    Liebe Güße

  6. Helmut:

    Wenn es n u r gut gemeint war und das keine Folge hatte, dann genügt das natürlich nicht. Aber es gut zu meinen ist die Voraussetzung für gutes Handeln.

    Bruni und Emil, ich danke Euch für Eure Kommentare
    und grüße Euch herzlich
    Helmut

  7. Petros:

    …dem ist nichts hinzu zu fügen.
    Gruß
    Petros

  8. Helmut:

    :-)

    Danke, lieber Petros.
    Herzlich
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>