Gelassenheit*

Gespeichert unter: Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik — 18. April 2013 @ 21:37

Was er wohl bringen wird, der Tag,
der aprilige, willkürgestimmt?
Vorübergehende Herrschaft nur übt er.

*ein Achtundzwanziger

Kommentargedicht zu AHARAs “wetterfest” (http://aharablog.wordpress.com/2013/04/18/wetterfest/)

9 Kommentare »

  1. Quer:

    Schön, diese willkürgestimmte Teilherrschaft!
    Ja, da sind Überraschungen an der Tagesordnung…

    Liebe Grüsse,
    Brigitte

  2. Moni:

    “Willkürgestimmt? Ich nenne das “launisch - weiß nicht, was er will, der April”. Zum Glück ist sein Bleiben nicht von Dauer und dann…

    Ein schööönes Wochenende wünscht
    Moni

  3. damals-ist-jetzt:

    Vornehme Zurückhaltung in Wiesen
    und Gärten. Vorarbeiter nur,
    öffnet er leise die Tür für den Mai.

    Liebe Grüße
    Barbara

  4. syntaxia:

    Deine Worte soll er sich zu Herzen nehmen und nur vorübergehend sein apriliges Vergnügen haben.
    Ich fand die sonnigen Tage gerade so angenehm. Leider sind sie pünktlich zum Wochenende nicht mehr zu erwarten.

    ..grüßt dich Monika

  5. ELsa:

    Gelungen, lieber Helmut!

    Herzlich, Elsa

  6. bruni kantz:

    oh, wie hast Du da recht, aprilig sind sie und willkürgestimmt. Endlich spricht es mal jemand laut und deutlich aus… LG von mir

  7. Petros:

    Manchmal ist Wechselstimmung etwas Feines, manchmal kommt man da tageweise vom Regen in die Traufe.

    Moin
    Petros

  8. Helmut:

    Göttin sei Danke können wir da ja nichts ändern. Aber in der Politik ….?

    Danke für Deinen ausgewogenen Kommentar ( ;-) ), lieber Petros,
    und herzliche Grüße
    Helmut

  9. Helmut Maier:

    Ach, und ganz, ganz herzlichen Dank für alle Eure schönen Kommentare, Ihr Lieben!

    Herzlich
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>