“Neue” und “alte” Friedensbewegung

Gespeichert unter: Allgemein — 20. Mai 2014 @ 18:21

Meine Erfahrung ist: Immer wieder haben Teile der “alten” Friedensbewegung quasi im Namen d e r Friedensbewegung gesprochen - und niemand hat etwas dagegen gehabt, weil es vernünftige Ansichten waren. Heute ist das schwieriger geworden. Bestimmte “Montagsdemonstrationen” der rechtslastigen Sorte haben das Etikett Friedensbewegung für sich in Anspruch genommen. Aber in Aachen und Stuttgart hat die “neue” Friedensbewegung sich eindeutig von rechtslastigen Ansichten distanziert - und es sollte für sie das gleiche Recht geben wie für die “alte” Friedensbewegung, die ja inzwischen mit denen mindestens zum Teil zusammenarbeitet. Ich finde es z.B. prima, dass bei der letzten Kundgebung der “Friedensbewegung Stuttgart” am Samstag vor einer Woche Henning Zierock gesprochen hat und sich für den kommenden Samstag Otmar Steinbicker (https://www.facebook.com/otmar.steinbicker) vom Aachener Friedensmagazin angekündigt hat. Ich glaube, es lohnt sich, die “Neuen” ernstzunehmen, wenn sie sich von Neonazis und dergleichen so klar distanzieren, wie ich es erlebt habe. Hier gibt es über die “Neuen” in Stuttgart mehr Information:

https://www.facebook.com/Friedensbewegung.Stuttgart .

2 Kommentare »

  1. Bernd D. Behnk:

    Die FriedendbewegungStuttgart steht für den FRIEDEN und zeigt eine KLARE KANTE gegen RECHTS sowie gegen alle braun-esotherisch angehauchten Verschwörungsideologen, welche gerade vielfach versuchen, sich die Friedensbewegung unter den Nagel zu reissen.
    Dies wird ihnen in Stuttgart jedoch nicht gelingen.
    Auch bundesweit sollte sich die “Ate” FB diesen Kräften in den Weg stellen. Es geht doch einfach nicht an, dass die Braunen sich als “Neue Friedensbewegung” gerieren. Mit denen ist niemals Frieden zu machen.

    Bernd D. Behnk, Stuttgart

  2. Helmut:

    Danke für Deinen Kommentar, lieber Bernd, den ich als Ergänzung zu meinen Ausführungen verstehe.

    Freundliche Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>