Dagegen!*

Gespeichert unter: Janka-Sammlung, Neue Maier-Lyrik — 27. Mai 2014 @ 13:01

Da stehe ich gegen den Wind
mit meinem lose sitzenden Hut.
Wenn nur nicht die Luftkraft die Krempe hochdrückt!

Da heißt es sehr demütig sein:
Gebeugten Hauptes fang ich den Luftstoß ab.

*ein Janka

7 Kommentare »

  1. Helmut:

    Zur Erinnerung:

    Janka nenne ich die Gedichtform des in der Art des japanischen Tankas (als um zwei Zeilen erweitertes Haiku) erweiterten Achtundzwanzigers. Zu diesem siehe http://www.maierlyrik.de/blog/der-dreizeiler-mit-dem-namen-achtundzwanziger/ .
    Anders als beim Tanka bestehe ich nicht auf bestimmter Zeilenlänge der beiden Ergänzungszeilen. Sie sollten aber etwa im Rahmen der Zeilenlängen des 28ers liegen.

  2. syntaxia:

    Demut zeigen ist nicht immer die schlechteste Wahl.

    ..grüßt dich Monika

  3. Helmut:

    … jedenfalls wenn es taktisch klug ist, nicht wahr, liebe Monika?

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Helmut

  4. Moni:

    “Taktisch klug” gegen den Luftstoß könnte dein Hut - ähnlich einem Cowboyhut - ja auch mit einem Kinnriemen ausgestattet sein…
    Aber das wäre ein anderer Stil - und nicht deiner…

    Schmunzelgrüße
    Moni

  5. Helmut:

    Soforthilöfe war gefragt, liebe Moni. Danke für den fürsorglichen Kommentar.

    Herzlich
    Helmut

  6. Michael Gertges:

    Fragen eines denkenden Lesers: Könntes Du das sein, mit dem Wind standhaft sein und eine Mütze tragen? Aus welchen Tiefen kommt die Kraft, die die Krempe hochdrückt? Ist das gesenkte Haupt wirklich Zeichen der Demut oder auch aggressiven Widerstandes? Der Luftstoß, gilt er mir. oder fange ich ihn zufällig ab d.h. absichtslos? Ein Text ist dann gut, wenn er Fragen stellt. In diesem Sinn: vielen Dank für Deinen Text.

  7. Helmut:

    So ist es: Nicht was selbstverständlich ist, bewegt, sondern was die Fragen ermöglicht.

    Danke für Deine Fragen, lieber Michael - die ja nur was bringen, wenn Du sie selber für Dich beantworten kannst (und ein jedes für sich).

    Herzlich
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>