Archiv fürFebruar, 2017

Posted:Sonntag, Februar 26th, 2017 @ 1:52 in Allgemein
4 Kommentare »

Als ich interviewt worden bin …

Posted:Freitag, Februar 24th, 2017 @ 3:13 in Allgemein
16 Kommentare »

Die Texte, die in Rosens Lyrik-Salon von mir vorgetragen worden sind

Alles Käse?
Wenn ich melke aus dem,
was hinter den Dingen liegt,
wie fasse ich diese Milch?
Sie zerrinnt mir
schon beim Erwachen,
schon wenn ich nüchtern
wieder geworden,
schon wenn ich in der Hand
die Dinge selber wieder fühle.
Dann zerrinnt sie mir
zwischen den tastenden Fingern.
Oder ich trinke sie
und versinke in der anderen Welt
und finde mich nimmer.
Am Käse nehme ich mir
endlich ein Beispiel.
Statt zu [...]

Posted:Donnerstag, Februar 23rd, 2017 @ 11:55 in Allgemein
6 Kommentare »

Mein Auftritt bei Rosens Lyrik-Salon

Ich hatte gestern einen schönen Abend im vollbesetzten Rosens Lyrik-Salon. Nachdem ich an den Anfang des Programms gesetzt wurde, konnte ich nach der Pause ganz entspannt der viel jüngeren Poetin Ina Kitroschat lauschen, die wie ich - so die Ankundigung in der Esslinger Zeitung gestern - “ein Faible fürs Querdenken” hat.
Ich selber war in der [...]

Posted:Mittwoch, Februar 15th, 2017 @ 12:18 in Allgemein
5 Kommentare »

Ich bin mit einigen Gedichten dabei

Wenn’s draußen kalt und dunkel ist, gibt’s am letzten Mittwoch im Februar um 20 Uhr nur eines: Ab in die Spinnerei zu „Rosen’s Lyrik-Salon“ (Spinnerei Maille 3, 73728 Esslingen)!
Auf unserer kleinen, feinen Bühne geben sich Poeten aus dem Großraum Stuttgart die Ehre. Wir garantieren für lyrische Vielfalt und zeigen auch die Menschen hinter den Gedichten.
Mit [...]

Posted:Sonntag, Februar 12th, 2017 @ 12:27 in Neue Maier-Lyrik
2 Kommentare »

Zeitläufte

Lebenssituationen.
Die Zeiger der Veränderung
hüpfen nicht lustig
von einer zur andern.
Sie schwirren im Kreis
der Lebensuhr und
ihr Tempo
macht sie unsichtbar.
Die Geschwindigkeit der Veränderung
reduziert sich zur Sichtbarkeit hin
in den Hautfältchen.
Und die wollen wir
wegretuschieren?

Posted:Freitag, Februar 10th, 2017 @ 4:05 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Heute auf Recherche?*

Ganz winzig kleine Schneeflöckchen!
Sind’s etwa heimliche Spione?
Fast ungesehen geistern sie durch die Luft.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Donnerstag, Februar 9th, 2017 @ 12:23 in Aus älterem Archiv
Keine Kommentare »

Gedanklich back in the USSR- erneuerte Version aus einem älteren Archiv

Gorbatschow war der moderne Zar,
gefeiert, beargwöhnt
im eigenen Land.
In Vilnius
hatte Intourist uns verlassen.
Beim Aufenthalt
in der Hotelhalle
war die Rede
im Fernsehen
vom Molotow-Ribbentrop-Pakt:
die Namen Hitler und Stalin
in engem Zusammenhang
wollte man – noch nicht –
nennen.
In Leningrad
waren wir
für Intourist
eine chaotische Gruppe, solange
wir noch nicht abgehalten hatten
als Nichtregierungs-Friedensdelegation
die Gedenkfeier
in der Friedhofskapelle
für die Opfer
der deutschen Belagerung.
Danach galten wir
als kreative Gruppe.
Geheimes Treffen
in einer Leningrader [...]

Posted:Samstag, Februar 4th, 2017 @ 4:15 in Neue Maier-Lyrik
4 Kommentare »

Wie es ist

Es ist nicht so,
dass es nicht so ist,
wie es nicht sein soll;
aber es darf nicht so sein.
Es ist nicht so,
dass es schon so ist,
wie es sein soll,
weil wir das Leben lieben.
Es ist so, wie wir es machen,
alle zusammen.
Aber es ist auch so,
wie es sein soll,
wo immer jemand das
so macht.