Archiv fürMärz, 2017

Posted:Samstag, März 18th, 2017 @ 5:03 in Allgemein, Aphorismen
Keine Kommentare »

Aphorismus 3/17

Echte Demokratie gibt es nur, wenn die Regierenden zur gleichberechtigten Kommunikation mit den Regierten bereit sind und eine Verständigung auf gemeinsame Ziele möglich ist.

Posted:Mittwoch, März 15th, 2017 @ 7:22 in Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Handeln

Handeln ohne etwas
in der Hand zu haben.
Nichtbestehendes
hervorzubringen
und die Welt zu verändern.
Das ist’s:
Sinnlosigkeit
sinnvoll zu gestalten
vermögen:
Glück bewirken.
Welch ein technischer Fortschritt
will uns daran hindern?
Lassen wir uns nicht
einsperren in
eine tote Wohlfühlwelt.
Die Rolltreppe
führt nicht nur hinauf
und selbst wenn
wohin verführt sie?

Posted:Sonntag, März 12th, 2017 @ 10:10 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Unglaublich*

Unglaublich, die Kraft des Lebens:
Es ist nicht nötig dran zu glauben.
Sie ist ganz einfach da und wirkt beständig.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Mittwoch, März 8th, 2017 @ 11:44 in Aphorismen
3 Kommentare »

Aphorismus 2/17

Besser sinnvolle Ungereimtheiten als gereimter Unsinn!

Posted:Dienstag, März 7th, 2017 @ 4:09 in Neue Maier-Lyrik
7 Kommentare »

Alles ist eins

Alles ist eins
und eins ist vielerlei,
ist bunt und farbenfroh.
Im weißen Licht
verbirgt sich Regenbogenflut.
Wer hat denn Angst
vor dieser Flut,
die uns umfließt,
uns fühlen lässt als eines,
als Menschheit,
als ein Ganzes?

Posted:Mittwoch, März 1st, 2017 @ 6:35 in Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Märzensonne

Wer heute schon
die Märzensonne genoss,
ist hoffentlich vorsichtig mit ihr
umgegangen
und hat sie dosiert
angewendet.
Sie darf ja nicht
gar zu sehr brennen.
Ich selber muss
noch einen Tag oder zwei
oder drei
auf sie warten
oder?
Kommt Zeit,
kommt Sonne.