Cucuron

Gespeichert unter: Neue Maier-Lyrik — 9. Juni 2017 @ 18:17

Euern Schatten, den ihr spendet
rings um den Löschteich,
an dem zu sitzen die Zeit stehen lässt,
ihr ehrwürdigen Platanen
mit Eurem Laubdach - ich
genieße ihn gerne, bin
ihm so dankbar, wenn das Land
stöhnt unter der Hitze.

Was aber mich rührt zu Tränen,
ist etwas anderes, das
die blättervollen Zweige
nicht zu verhindern imstand sind
und ihre Spiegelung und die der Stämme
auf der Wasserfläche verzaubert:
das provenzalische Licht.

 -

2 Kommentare »

  1. Quer:

    Was für eine Liebeserklärung an die Provence!
    Das überträgt sich sehr schön auf die Leserin.
    Lieben Gruss,
    Brigitte

  2. Helmut:

    Ich bin beglückt ob des Zuspruchs. Danke, liebe Brigitte,

    und ganz herzliche Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>