Lavendel*

Gespeichert unter: Allgemein — 7. Juli 2017 @ 13:04

Ganz ehrfürchtig streichle ich erst
die üppigen Lavendelblüten.
Zwischen zwei Fingern reibe ich eine dann.

Der leichteste Druck schon genügt
und ich rieche himmlischen Duft.

*ein Janka

2 Kommentare »

  1. Quer:

    Wie schön! Ich rieche den Duft bis hierhin.
    Und immer, wenn ich bei Lavendelstauden vorbei komme, bin ich auch versucht, einen Zweig zwischen den Fingern zu verreiben…
    Schönen Gruss,
    Brigitte

  2. Helmut:

    Ja, liebe Brigitte, Der folgende Textteil von William Blake passt wohl zu Lavendel besonders gut:
    Thou perceivest the Flowers put forth their precious Odours;
    And none can tell how from so small a centre comes such sweet, Forgetting that within that centre Eternity expands
    Its ever-during doors (wobei ich das Its in der letzten Zeile gerne mit Her ersetzen würde.)

    Ganz liebe Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>