Englisches Frühstück

Gespeichert unter: Kunterbuntes, Neue Maier-Lyrik — 7. September 2017 @ 15:02

Englisches Frühstück, ne Sache,
die hoffentlich keiner verlache:
für mich Paradies!
(andre finden es fies;
da ist’s niemandes Pflicht, dass er’s mache.)

8 Kommentare »

  1. bmh:

    Ah, die Sommerpause ist vorbei.

    Ich ahne in welcher Gegend Du Urlaub gemacht hast :-)

    Gruß
    Barbara

  2. Helmut:

    Ja, liebe Barbara: in England. Wo aber jeweils genau, dazu haben die vorigen Beiträge hier schon ein wenig Auskunft gegeben (ab hier:http://www.maierlyrik.de/blog/2017/09/03/8805/) - lyrisch begleitet. Das Weitere soll folgen!

    Danke für Deinen Besuch hier im Blog
    und ganz liebe Grüße
    Helmut

  3. Gaby Nill:

    Hmmm
    lieber Helmut ,
    das wäre ein Frühstück für mich.
    Fände ich garnicht fies.

    Ganz liebe Grüße
    Gaby

  4. Helmut:

    Da geht’s Dir wie mir, liebe Gaby.

    Hab vielen Dank und lass Dich hertzlich grüßen
    Helmut

  5. Quer:

    Ein starkes Zeichen in den Morgen.
    Und schon verfliegen die Sorgen… :-)

    Lieben Gruss, Brigitte

  6. Helmut:

    Liebe Brigitte,

    … wenn Morgenstund sonst kein Gold im Mund hätte …

    Danke für Deinen gereimten Kommentar
    und ganz liebe Grüße
    Helmut

  7. Anna-Lena:

    Das englische Frühstück hat mir das Abnehmen erleichtert. :lol: Aber ich hoffe, euch hat es geschmeckt ;-) .

    Lieben Gruß
    Anna-Lena

  8. Helmut:

    Hat es, liebe Anna-Lena.

    Danke
    und liebe Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>