Ergänzung

Gespeichert unter: Allgemein — 11. September 2017 @ 12:26

Erwähnt werden soll so zwischendurch, dass wir von Hull aus zuerst nahe bei den Klippen von Bempton campiert hatten und dort die Gannets kennengelernt haben: Vögel, die besonders hier in großer Zahl nisten: Vögel, die im Erwachsenenstadium eine Flügelweite von fast 2 Metern erreichen können. Für die Puffins (Papageientaucher) waren wir zu spät dran im Jahr.

Nach dem Haworth-Besuch waren wir auf dem Campingplatz der Cumbland-Farm ganz im Westen des Lake Districts und besuchten dort Ravenglass mit seiner Küste und einem antiken römischen Badehaus und auch das Wastwater - unseren ersten See des Lake Districts. Auf der Cumbland-Farm waren wir übrigens praktisch in Sichtweite von SELLAFIELD (Das bemerkten wir erst spät - huhu!!!)

4 Kommentare »

  1. Anna-Lena:

    Im ersten Moment dachte ich bei den Bildern an Helgoland mit den unzähligen Möwen.

    Herzlichen Gruß zum Abend,
    Anna-Lena

  2. Helmut:

    Ja, das ist schon verblüffend, liebe Anna-Lena. Aber hier (wie übrigens auch teilweise in Helgoland) waren es in allererster Linie keine (”gewöhnlichen”) Möwen, sondern eben Gannets, die zu den Ruderfüßern gehören wie Kormorane und Pelikane. Auf Deutsch heißen sie Tölpel - bei diesem Vorkommen hier um Basstölpel.

    Danke für Deinen Kommentar
    und liebe Grüße
    Helmut

  3. Anna-Lena:

    Basstölpel ist ja ein herrlicher Name, da geht gleich mein Kopfkino an… :lol: .

    Sei herzlich gegrüßt,
    Anna-Lena

  4. Helmut:

    :D

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>