Wir sitzen im selben Boot

Gespeichert unter: Neue Maier-Lyrik — 5. März 2018 @ 11:28

Wir sitzen im selben Boot.
Mindestens.
Wir haben alle,
ob Amerikaner,
ob Ungarn,
ob Deutsche,
ob wer weiß noch,
die gleichen Ideen:
Wir sind auserwählt.
Wir sind vernünftiger.
Wir haben immer Recht.
Uns steht der Reichtum zu,
den wir haben.
Und wenn wir ihn nicht haben,
ist das nicht die Schuld
unserer eigenen Regierung,
sondern all der Menschen,
die uns keinen Reichtum gönnen
oder die meinen
uns die Teilhabe am Reichtum
vermasseln zu müssen.

Es sind immer die andern,
die Unterentwickelten,
die Fremden,
die Nichtdeutschen,
Personen,
die anderen Religionen anhängen
oder die unsere Gesinnung nicht teilen,
unsere Moralvorstellungen missachten,
die nicht einverstanden sind
mit der Vorstellung,
jeder sei seines Glückes Schmied,
wenn man ihn ließe.

So sitzen wir wohl alle
in der gleichen Scheiße.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>