Erste Frühlingssonne*

Gespeichert unter: Deutsche Dreizeiler, Gastlyrik, Neue Maier-Lyrik — 23. März 2018 @ 17:31

Frühlingssonne! Wenn auch nur kurz!
Ein gar überirdisches Wunder!
Aber steht sie nicht für irdische Wunder?
.
*ein Achtundzwanziger

Als Komplementärgedicht hat Edith Hornauer folgenden Achtundzwanziger beigesteuert:

Frühlingssonne, wie neu gebor’n,
ist bereit, schon alles zu geben.
Ihre Strahlen wärmen uns Herz und Seele.

Einen weiteren wunderschönen Begleit-Dreizeiler hat Isabella beigesteuert:

Licht kehrt zu uns zurück
Leben und Freude, Hoffen und Träume
füllen die kalten staubigen Winterräume

9 Kommentare »

  1. Rachel:

    Frühlingssonne, wie neu gebor’n,
    ist bereit, schon alles zu geben.
    Ihre Strahlen wärmen uns Herz und Seele.

    Lieber Helmut, ich bin schon süchtig, lach…Danke, dass ich von dir sooo viel lernen durfte schon…

    herzlichst, Edith

  2. Helmut:

    Liebe Edith,

    Ich bin geplättet - und doch auch d a m i t sehr zufrieden, dass Dichterinnen wie Du so problemlos mit ‘meinem’ Achtundzwanziger zurechtkommen. Vielen, vielen Dank!

    Deinen Achtundzwanziger nehme ich - Deine Zustimmungt vorausgesetzt - auf die Schauseite zu meinem dazu.

    Ganz liebe Grüße
    Helmut

  3. Quer:

    Ja, sie macht sich ziemlich rar, die Frühlingssonne.
    Aber heute soll sie uns besuchen, den lieben Tag lang. Ich freue mich darauf.
    Lieben Gruss,
    Brigitte

  4. Isabella:

    Licht kehrt zu uns zurück
    Leben und Freude, Hoffen und Träume
    füllen die kalten staubigen Winterräume

    Lieber Helmut, ich wollte mich auch mal dran versuchen, es ist so inspirierend euer Zusammenwirken.

    Alles Liebe,
    isabella

  5. Helmut:

    Ja, liebe Brigitte, heute meint sie es wirklich gut mit uns. Frühling und Sonne lassen sich ja gefühlsmäßig kaum voneinander trennen - wie wir es in unseren Breiten kennen.

    Hab herzlichen Dank für Deinen Kommentar
    und lass Dich lieb grüßen von mir.
    Helmut

  6. Helmut:

    Liebe Isabella, hab ganz lieben Dank für den Begleit-Dreizeiler, den ich doch auch auf die Schauseite packen darf?

    Du hast ganz Recht: deutsche Dreizeiler müssen keine Achtundzwanziger sein. Für mich persönlich dürften es in der Regel nicht weniger als 28 Silben sein; das liegt bestimmt auch daran, dass ich mit weniger nicht so gut zurechtkomme. So wenig Silben wie ein Haiku hat, gelingen mir sowieso selten.

    Noch einmal ganz herzlichen Dank
    und liebe Grüße
    Helmut

  7. Rachel:

    Meinen großen DANK an dich. Deine Achtundzwanziger sind mir immer schon Vorbild und nun Ansporn gewesen, es selbst zu versuchen.

    ganz von Herzen
    Edith

  8. Helmut:

    Eine bessere Würdigung meiner ‘Erfindung’ kann ich mir nicht vorstellen, liebe Edith! Danke, danke, danke!

    Ganz herzliche Grüße
    Helmut

  9. Anna-Lena:

    Wunder - ja es gibt sie immer wieder :-) .
    Komm gut in die vorösterliche Woche.

    Lieben Gruß
    Anna-Lena

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>