Ein Leuchten

Gespeichert unter: Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik — 2. April 2018 @ 3:45

Was leuchtet selbst in trübster Zeit?
Orplid ist es. Es trägt die Hoffnung.
Es ist kein Traum. Es steht für ew’ge Wunder.
.
*ein Achtundzwanziger

4 Kommentare »

  1. Quer:

    Wie schön das zu Ostern passt!
    Herzlichen Ostermontaggruss,
    Brigitte

  2. Helmut:

    Vielen herzlichen Dank, liebe Brigitte! Ja, es ist ja das Fest der Hoffnung.

    Ganz liebe Grüße
    Helmut

  3. Rachel:

    Dieses hoffende Leuchten, du bringst es dazu mit deinen Worten…

    Noch frohe Ostermontagsstunden für dich
    von Herzen,
    Edith

  4. Helmut:

    Liebe Edith,

    danke, wir hatten einen lieben Besuch zu Gast.
    Danke auch für die anerkennenden Worte!

    Ganz herzliche Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>