Bewegung (Bretagne X)*

Gespeichert unter: Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik — 7. Juli 2018 @ 17:34

Felsen, Inselchen und Inseln.
Es arbeitet sich ab an ihnen,
dieses immerfort sich bewegende Meer.

*ein 28er

4 Kommentare »

  1. Quer:

    Unermüdlich, oh ja!
    Fast ein Perpetuum mobile…
    Lieben Gruss,
    Brigitte

  2. Helmut:

    Ja, so erscheint uns der (Ge-)Zeitenlauf, nicht wahr?

    Danke, liebe Brigitte,
    und ganz herzliche Grüße
    Helmut

  3. Syntaxia:

    Ja, es feilt und schleift…
    Bei deinen feinen Texten habe ich auch wieder Lust das Meer zu sehen (nach über 20 Jahren).

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

  4. Helmut:

    Dass meine Textlein sooo viel Wirkung haben - erstaunlich. Aber ok! Ich freue mich, wenn sie wirken.

    Danke, liebe Syntaxia,
    und herzlichste Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>