Einfühlungsvermögen*

Gespeichert unter: Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik — 24. September 2018 @ 1:06

Wohl mehr Einfühlungsvermögen in Wörter
als eins in Menschen um mich herum
ist mir vergönnt, wie ich glaube.
.
*ein reziproker Achtundzwanziger

2 Kommentare »

  1. Anna-Lena:

    Meinst du wirklich? Ich halte dich für sehr einfühlsam, auf jeden Fall, was die Themen unserer Tage und auch die damit verbundenen Menschen betrifft.

    Alles Liebe,
    Anna-Lena

  2. Helmut:

    Menschen sind ja viel komplizierter als Sachverhalte und Begriffe/Wörter. Vor allem können letztere nicht beleidigt sein und mir etwas übelnehmen :D ;-) .

    Danke trotzdem - oder gerade deshalb - sehr für Deine freundliche Einschätzung, liebe Anna-Lena.

    Mit besonders liebem Gruß
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>