Lesen

Gespeichert unter: Allgemein, Bekenntnisse — 13. April 2019 @ 13:55

Hurra, ich habe es geschafft: Ich habe das Buch mit 732 Seiten fertig gelesen: “Noch eine Runde auf dem Karussell . Vom Leben und Sterben”. Tiziano Terzani, ein früherer Asien-Korrespondent des Magazins Der Spiegel hat es in einer Art Einsiedelei im Himalaya vor seinem Tod geschrieben und darin sein Leben nach einer Krebserkrankung und der zunächst gelungenen Heilung durch Operation, Chemotherapie und Bestrahlung, dann die Suche nach anderen Heilmethoden, aber vor allem die Suche nach der Erkenntnis des eigenen Selbst geschildert - und damit unter anderem seine Erfahrungen mit Heilern und spirituellen Lehrern und Lehren vor allem aus der Kultur Chinas und Indiens verdeutlicht. Er hat damit der Leserin oder dem Leser (wahrscheinlich eher ihm) einen Weg gewiesen, der zur eigenen Selbsterkenntnis führen könnte. Ich habe bei der Lektüre viel erfahren und gelernt.

2 Kommentare »

  1. bruni8wortbehagen:

    Die eigene Selbsterkenntnis verbirgt sich oft geschickt im Dickicht von vielen scheinbar unnützen Alltagsdingen.
    Fallen sie kurzfristig weg, kann man sich ihr besser widmen.
    Beim Lesen eines solchen Buches kann ich mir gut vorstellen, daß es beim Finden hilft.

    Liebe Grüße von Bruni

  2. Helmut:

    Ganz herzlichen Dank für Deine engagierte Antwort, liebe Bruni.

    Herzlichen Gruß
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>