Engel

Gespeichert unter: Neue Maier-Lyrik — 25. April 2019 @ 10:49

Engel,
ich nenne sie einfach mal so,
Wesen aus einer anderen Welt,
geheimnisvolle Wesen auch
in diesem Zuhause hier,
das mir die Erde bietet
mit blühenden Sträuchern
und Blumen und aufbrechendem Grün.
Ich verehre sie, weiß sie an meiner Seite,
lerne, dass sie mir wohlgesonnen sind,
kann ihnen vertrauen.

Manchmal lüften sie ihre Geheimnisse, …………………………………………

(Fortsetzung folgt)

6 Kommentare »

  1. Syntaxia:

    Ich glaube, gerade im Frühling kann so ein Vertrauen durch die Verlässlichkeit genährt werden. Schön!
    Welches Geheimnis da wohl gelupft wird?

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

  2. Helmut:

    Liebe Syntaxia,

    Dein Glaube freut mich sehr - und Deine mitdenkende Frage erst recht. Vielen Dank!

    Herzlich
    Helmut

  3. gabriele pflug:

    es tut so gut, solche gedanken zuzulassen!
    schön!
    liebe grüße
    gabriele

  4. Helmut:

    Liebe Gabriele,

    Deine Reaktion freut mich sehr! Vielen Dank dafür!

    Herzlich
    Helmut

  5. Anna-Lena:

    Sind sie nicht eine Art Wegbereiter, die uns einfach an die Hand nehmen und uns führen?

    Deine Zeilen gefallen mir, lieber Helmut.
    Sei herzlich gegrüßt,
    Anna-Lena

  6. Helmut:

    Dankeschön für Deine schöne Interpretation, liebe Anna-Lena. Ja, so kann man es bestimmt sehen!

    Liebe Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>