Eigentlich!

Gespeichert unter: Neue Maier-Lyrik — 28. Mai 2019 @ 15:39

Eigentlich ist es ganz anders,
als ich es wollte.
Eigentlich ist es genauso,
wie ich es wollte.
Genauso schlimm,
wie es war und ist,
genauso schön,
wie es war und immer gewesen war.

Aber es ist nicht so!
Aber es ist gewiss so!

Und doch: Es ist genauso blöd,
wie es immer war.
Und es ist genaus so blöd,
wie es immer war -
allerdings schlimmer!

Es ist schlimmer,
als es je war,
aber es ist genau so schön,
wie es immer war.
Wie es immer war,
so ist es noch!
Aber die letzte Chance,
dass es so bleibt,
ist fast vorbei!
Ist fast vorbei!

Fast!

6 Kommentare »

  1. Rachel:

    Lieber Helmut,
    mit dem EIGENTLICH lockert sich die Spannung immer ein wenig, weil ja eh die Meinungen entweder stimmig sind oder ein klein wenig abweichen.
    Aber hier bringst du deinen Gedanken auf den Punkt.
    Egal, ob blöd oder schlimmer oder schön oder nicht oder doch - es gibt noch die letzte Chance. Daran arbeiten wir!

    Herzlichst, Edith

  2. Helmut:

    Liebe Edith,

    Danke! Dur scheinst den Text verstanden zu haben. Er geht zurück auf die Wahl: er ist Ausdruck des Unverständnisses der Wahlergebnisse: Sie sind für mich als Baden-Württemberger nicht leicht verständlich. Sie sind bestimmt nicht f ü r den Tiefbahnhof. Aber ich hätte doch eine andere Wahl für die Linke erwartet.

    Liebe Grüße
    Helmut

  3. Anna-Lena:

    Als Wahl-Brandenburgerin seit mehr als 20 Jahren möchte ich am liebsten auswandern, aber wohin??? Woanders ist es ja grundsätzlich nicht anders und eigentlich gefällt es mir hier. Uneigentlich auch und eigentlich sollte sich nun mal etwas bewegen, aber die Richtung liegt scheinbar noch im Nebel versunken …

    Hoffen wir auf (Auf-)Klärung, lieber Helmut.
    Herzlich,
    Anna-Lena

  4. Rachel:

    Ja, Helmut, wem sagst du das. Schau dir nur mein Bundesland an, 11,7 % für die Linken. Hier schwächelt es am Selbstvertrauen (meine Sichtweise). Wo ist die Durchsetzungskraft geblieben?
    Dein FAST BLEIBT die Chance auf jeden Fall!

    LG, Edith

  5. Helmut:

    Liebe Anna-Lena,

    Auf Aufklärung hoffen ist n i c h t die richtige Lösung! Man muss selber a u f k l ä r e n! Ich will selber damit anfangen!!!

    Liebe Grüße
    Helmut

  6. Helmut:

    Liebe Edith!

    Danke! Vielleicht muss ich in die Linke eintreten! Aber das will durchdacht werden!

    Lieben Dank nochmal!
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>