Die Enkel

Gespeichert unter: Neue Maier-Lyrik — 19. Juni 2019 @ 11:26

So dumm, wie ich bin,
verbrauche ich die Zukunft,
die ich nicht mehr kenn’.

Meine Enkel aber schon,
soweit sie weitermachen.

2 Kommentare »

  1. Rachel:

    Lieber Helmut,
    DU bist nicht dumm! Und, ich glaube, wir verbrauchen nur das Gegenwärtige. Ja, du denkst weiter, doch letztendlich steht die Zukunft immer irgendwo in den Sternen, denn oft kommt es anders, als man denkt!
    Und unsere Enkel sind auf einem guten Weg, sie handeln in unserem Sinne und das ist in jetziger Zeit mutig genug.
    Ich weiß, was du meinst, wir blicken, denken weiter, doch wir wissen es nicht. Gibt es eigentlich noch wahre Prognosen?
    Es wird schneller als gedacht oftmals alles über den Haufen geschmissen. Bleiben wir optimistisch!!!

    Mein langes Geschreibsel musste sein, lächel…

    Herzlichst, Edith

  2. Helmut:

    “Es wird schneller als gedacht oftmals alles über den Haufen geschmissen.”

    Da hast Du zwar Recht! Aber die Warnungen sind doch e i n d e u t i g !

    Danke, dass Du mich nicht dumm nennst. Aber in gewissem Sinn stimmt es.

    Lieben Dank
    und herzliche Grüße
    Helmut

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URI

Einen Kommentar schreiben

Zeilen- und Absatzumbrüche werden automatisch eingefügt. Ihre E-Mail wird nicht angezeigt. Erlaubtes HTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>