Archiv für die Kategorie 'Deutsche Dreizeiler' 

Posted:Sonntag, April 20th, 2014 @ 12:01 in Allgemein, Deutsche Dreizeiler, Janka-Sammlung, Theorie der Lyrik
4 Kommentare »

Achtundzwanziger und Janka

Auf facebook habe ich versprochen, dass hier heute geklärt wird, was ein Janka ist. Dazu muss ich auch erklären, was ein Achtundzwanziger ist. Deshalb hier für beides jeweils auch e i n Beispiel:
1. Der Achtundzwanziger
Ein Achtundzwanziger ist ein Dreizeiler wie ein Haiku oder ein Senryu. Er hat aber nicht nur siebzehn Silben [...]

Posted:Sonntag, April 6th, 2014 @ 5:08 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
5 Kommentare »

Freundlichkeit*

Meine Sommerknotenblume
lässt zeitig schon die Glocke läuten,
erinnert an die Pracht der Märzenbecher.
*ein Achtundzwanziger (http://www.maierlyrik.de/blog/der-dreizeiler-mit-dem-namen-achtundzwanziger/)

Posted:Donnerstag, April 3rd, 2014 @ 12:14 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
4 Kommentare »

Frühjahrwunder

Umrahmt von frischem Birkenflaum,
strukturbetont Geästegrafik.
Geheimnisvolle Schriftzeichenzauberei.

Posted:Dienstag, April 1st, 2014 @ 4:47 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
4 Kommentare »

Spaziergangzeit

Blüten die Fülle.
Gelb und weiß und violett.
Spaziergangwetter.

Posted:Sonntag, März 2nd, 2014 @ 12:32 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Frühblüher*

Es blüht in unsrem Gärtchen schon
das allererste Schlüsselblümchen.
Die Märzenbecher läuten ein Willkommen.
*ein Achtuzndzwanziger

Posted:Freitag, Februar 28th, 2014 @ 10:05 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Begleitmusik*

Die Wanduhr mit dem Big-Ben-Klang:
Repariert im Auto transportiert.
Straßenschäden lassen Klangstäbe schwingen.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Montag, Februar 24th, 2014 @ 11:04 in Allgemein, Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Termin?*

Der braunen Geästegrafik
das Blaugold des Himmels unterlegt
Frühling schon vor dem offiziellen Termin.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Donnerstag, Februar 6th, 2014 @ 3:33 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
11 Kommentare »

Nach Imbolc*

Schneeglöckchen schon allüberall.
Sonnenwarm die Winterlinge gelb.
Das Himmelblau lässt Kälte nicht mehr denken.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Freitag, Januar 31st, 2014 @ 4:52 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Situationsbedingt*

Draußen vor der Apotheke.
Bepackt voller Arzneischächtelchen.
Gegenüber vorher fühle ich mich krank.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Dienstag, Januar 28th, 2014 @ 7:38 in Deutsche Dreizeiler, Gastlyrik, Neue Maier-Lyrik
9 Kommentare »

Wetterwechsel*

Ein Wolkenklecksbild am Himmel:
Zwei Hasen: rechts blickend, links schauend.
Die Sonne im Blau spendet neue Wärme.
*ein Achtundzwanziger
Monika Meise (http://webloggia.wordpress.com/) hat einen ganz wunderbaren Kommentar-Achtundzwanziger dazu geschrieben.
Den darf ich Euch keinesfalls vorenthalten:
Es ist so mild - kein Winterbild
Dennoch liegt Ostern in der Ferne
Sollten es doch Schneehasen gewesen sein?