Archiv für die Kategorie 'Deutsche Dreizeiler' 

Posted:Freitag, April 20th, 2018 @ 4:05 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
3 Kommentare »

Ach*

Ach, hörten wir endlich auf sie,
die Frauen und Männer der Vernunft.
Wir könnten alle gut und friedlich leben.
.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Mittwoch, April 18th, 2018 @ 1:12 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Die Amsel*

Wie sieht die Amsel uns Menschen?
Etwa so wie wir die Wildschweine,
wenn sie aus dem Wald brechend uns begegnen?
.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Donnerstag, April 12th, 2018 @ 5:21 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Am Schlossplatz*

Magnolienblüte in Stuttgart.
Manche Osterglocken blühen noch.
Dazu fast unpassend: Sommer im April.
.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Mittwoch, April 11th, 2018 @ 11:13 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
Keine Kommentare »

Freie Fahrt*

Freie Fahrt für freie Bürger**.
Wann endlich gilt das umweltschützend
für alle im öffentlichen Nahverkehr?
*ein Achtundzwanziger
** beim zweiten Lesen darf/muss es natürlich ‘Menschen’ heißen; denn ‘Bürger’ entspricht keinesfalls gendergerechter Sprache. Aber für den Überraschungs-Kick muss es schön ‘Bürger’ heißen, weil das ein groteskes, aber (leider) wohlbekanntes Zitat ist.
Der Achtundzwanziger hier war meine geistige Vorbereitung auf das Erleben [...]

Posted:Donnerstag, April 5th, 2018 @ 2:30 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
4 Kommentare »

April*

Tropfen an den Fensterscheiben.
Schwarze Wolkenhaufen am Himmel.
Seltsam nach einem Sonnentag wie gestern.
.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Montag, April 2nd, 2018 @ 3:45 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
4 Kommentare »

Ein Leuchten

Was leuchtet selbst in trübster Zeit?
Orplid ist es. Es trägt die Hoffnung.
Es ist kein Traum. Es steht für ew’ge Wunder.
.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Sonntag, März 25th, 2018 @ 3:35 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

March for our lives*

Ein glückseliger Tag befreit:
Massenweise menschliche Menschen.
Niemand plädiert für das Recht des Stärkeren.
.
* ein Achtundzwanziger

Posted:Samstag, März 24th, 2018 @ 5:18 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
2 Kommentare »

Mein Versuch zu beweisen, dass ein Achtundzwanziger sich auch für bittere Satire eignet

Was gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen spricht*
Existenzangst macht Bürger fit.
Wie sollten Bosse sonst sicher sein,
dass durch jene ihre Gewinne sprudeln?
.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Freitag, März 23rd, 2018 @ 5:31 in Deutsche Dreizeiler, Gastlyrik, Neue Maier-Lyrik
9 Kommentare »

Erste Frühlingssonne*

Frühlingssonne! Wenn auch nur kurz!
Ein gar überirdisches Wunder!
Aber steht sie nicht für irdische Wunder?
.
*ein Achtundzwanziger
Als Komplementärgedicht hat Edith Hornauer folgenden Achtundzwanziger beigesteuert:
Frühlingssonne, wie neu gebor’n,
ist bereit, schon alles zu geben.
Ihre Strahlen wärmen uns Herz und Seele.
Einen weiteren wunderschönen Begleit-Dreizeiler hat Isabella beigesteuert:
Licht kehrt zu uns zurück
Leben und Freude, Hoffen und Träume
füllen die kalten staubigen Winterräume

Posted:Donnerstag, März 22nd, 2018 @ 2:20 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
3 Kommentare »

Abschied?

Verabschiedet sich der Winter?
Taumelnd, die Gefühle berührend,
fallen wohl letzte Schneeflocken vom Himmel.
.
*ein Achtundzwanziger (http://www.maierlyrik.de/blog/der-dreizeiler-mit-dem-namen-achtundzwanziger/)