Archiv für die Kategorie 'Deutsche Dreizeiler' 

Posted:Montag, Juni 4th, 2018 @ 2:14 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
2 Kommentare »

In der Klinikvorhalle

„Ich sehe sie gleich“,
sagte der Doktor zu ihm,
als er ihn kurz sah.

Posted:Mittwoch, Mai 30th, 2018 @ 6:28 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Im Bus*

Völlig von der Welt isoliert?
Ich besitze nämlich kein Smartphone.
Spannend, wie sie alle damit hantieren!
.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Montag, Mai 28th, 2018 @ 12:01 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
2 Kommentare »

Wenn…*

Wenn sich die Tulpen dann öffnen,
weil du offen bist für ihr Wesen,
öffnet sich für dich vielleicht die ganze Welt.
.
*ein Achtundzwanziger; Kommentargedicht zu „im Dialog“ von Barbara (https://silberperlen.wordpress.com/2018/05/27/im-dialog/#comment-4109)

Posted:Donnerstag, Mai 10th, 2018 @ 10:17 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
4 Kommentare »

Wieder ein Achtundzwanziger

Doch wieder*
Es ist doch wieder zu hören:
das Bienensummen im Blütenstrauch.
Hat’s der frühe Sommer im Mai ermöglicht?
*ein Achtundzwanziger

Posted:Sonntag, Mai 6th, 2018 @ 3:54 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
2 Kommentare »

Haikuartiger Dreizeiler

O-la-la la-la.
Ein Birkenblätter-Rauschen.
Maiblauer Himmel.

Posted:Donnerstag, Mai 3rd, 2018 @ 1:01 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Lied-Ersatz*

Wenn der mehrfarbige Flieder
so üppig wie noch nie bisher blüht,
ist es eigentlich Zeit für ein schönes Lied …
.
*ein (merkwürdiger) Achtundzwanziger

Posted:Sonntag, April 29th, 2018 @ 2:11 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Dieses Jahr*

Ich komme kaum noch hinterher,
jede neue Blume im Gärtchen
wie es ihr gebührt würdig zu begrüßen.
.
*ein Achtundzwanziger (http://www.maierlyrik.de/blog/der-dreizeiler-mit-dem-namen-achtundzwanziger/ [neue Version!] )

Posted:Freitag, April 20th, 2018 @ 4:05 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
4 Kommentare »

Ach*

Ach, hörten wir endlich auf sie,
die Frauen und Männer der Vernunft.
Wir könnten alle gut und friedlich leben.
.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Mittwoch, April 18th, 2018 @ 1:12 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Die Amsel*

Wie sieht die Amsel uns Menschen?
Etwa so wie wir die Wildschweine,
wenn sie aus dem Wald brechend uns begegnen?
.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Donnerstag, April 12th, 2018 @ 5:21 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Am Schlossplatz*

Magnolienblüte in Stuttgart.
Manche Osterglocken blühen noch.
Dazu fast unpassend: Sommer im April.
.
*ein Achtundzwanziger