Archiv für die Kategorie 'Deutsche Dreizeiler' 

Posted:Donnerstag, April 21st, 2016 @ 4:37 in Deutsche Dreizeiler
2 Kommentare »

Aufmüpfigkeit*

Freundinnen und Freunde vereint:
Demo vor dem Fliegerhorst Büchel:
Für den Abzug der Atomsprengköpfe dort!
*ein Achtundzwanziger (http://www.maierlyrik.de/blog/der-dreizeiler-mit-dem-namen-achtundzwanziger/)

Posted:Montag, April 11th, 2016 @ 2:13 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Es treibt*

Das Frühlingsgezweig der Bäume:
mehr und mehr wird es kecklich umtupft
mit einem Aquarell aus duftigem Grün.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Dienstag, März 22nd, 2016 @ 2:47 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Willkommen*

Rot und grün leuchten sie munter,
die Frühlingsblätter am Rosenstrauch:
frisch herausgesprossen aus kahlem Gezweig.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Freitag, Januar 29th, 2016 @ 7:36 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
7 Kommentare »

Schwäbischer Achtundzwanziger

I v’rwexel so gern d’Wirgong
ond’d Ursach; i kah mi halt bald scho
nemme glar erinn’ra an dui Reihafolg’.

Posted:Sonntag, Januar 24th, 2016 @ 4:42 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Kurze Freude*

Ein paar Minuten lang zeigt sich’s:
Seelenbewegendes Winterblau.
Nun soll’s genügen, wenn auch der Rest trüb bleibt.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Sonntag, Januar 17th, 2016 @ 2:36 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Erstaunlich*

Erstaunlich: auf dem Fensterbrett
oberhalb der Heizung befindlich:
da ist mein Kaffee nun doch kalt geworden.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Donnerstag, Januar 14th, 2016 @ 2:16 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
13 Kommentare »

Überwältigt*

Da ich Schneeschauer erwarte,
überwältigt mich blauer Himmel.
Endlose Klarheit durchdringt meine Seele.
*ein Achtundzwanziger

Posted:Donnerstag, Dezember 17th, 2015 @ 2:22 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
5 Kommentare »

Nur mal Bedenken*

Auch der alte Krieg geht weiter,
als hätten wir nicht genug zu tun,
den neuen alternativlos zu nennen.
*ein Achtundzwanziger (http://www.maierlyrik.de/blog/der-dreizeiler-mit-dem-namen-achtundzwanziger/)

Posted:Freitag, November 27th, 2015 @ 3:20 in Deutsche Dreizeiler, Gastlyrik
4 Kommentare »

wer weiß …

Barbara (https://bara2015blog.wordpress.com/) hat zu meinem Achtundzwanziger “Ein Ziel?” (http://www.maierlyrik.de/blog/2015/11/18/wieder-ein-achtundzwanziger-2/) einen wunderbaren Kommentar-Doppel-Achtundzwanziger mit dem Titel “wer weiß …” geschrieben.
Den darf ich hier mit großer Freude als Gastlyrik präsentieren:
wer weiß …
Kurz vor dem Abpfiff ziele ich,
so stelle ich mir’s vor und mit dem
letzten Atemzug schieß ich noch mal ein Tor.

Ich hab gelebt und das war schön.
Wer [...]

Posted:Donnerstag, November 26th, 2015 @ 2:42 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
8 Kommentare »

Wieder ein Achtundzwanziger

Nach der Winterepisode*
Kleine Schneehäufchen hier und dort:
übriggeblieben vom ersten Schnee,
sonst vom Novemberregen ganz aufgeschleckt.
*ein Achtundzwanziger