Archiv für die Kategorie 'Neue Maier-Lyrik' 

Posted:Sonntag, April 6th, 2014 @ 5:08 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
5 Kommentare »

Freundlichkeit*

Meine Sommerknotenblume
lässt zeitig schon die Glocke läuten,
erinnert an die Pracht der Märzenbecher.
*ein Achtundzwanziger (http://www.maierlyrik.de/blog/der-dreizeiler-mit-dem-namen-achtundzwanziger/)

Posted:Sonntag, April 6th, 2014 @ 10:16 in Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Hand und Fuß

Stabil musst du stehen,
willst du Handel betreiben
in rechtschaffenem Austausch.
Wankend wirst nur
zu Händeln fähig du sein
und übers Ohr hauen wollen
die andern.

Posted:Donnerstag, April 3rd, 2014 @ 12:14 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
4 Kommentare »

Frühjahrwunder

Umrahmt von frischem Birkenflaum,
strukturbetont Geästegrafik.
Geheimnisvolle Schriftzeichenzauberei.

Posted:Dienstag, April 1st, 2014 @ 4:47 in Deutsche Dreizeiler, Neue Maier-Lyrik
4 Kommentare »

Spaziergangzeit

Blüten die Fülle.
Gelb und weiß und violett.
Spaziergangwetter.

Posted:Sonntag, März 30th, 2014 @ 10:54 in Allgemein, Kunterbuntes, Neue Maier-Lyrik
3 Kommentare »

(Fort-schritt)

Fort-
schritt
Von
links
nach
rechts
zu
gehen
ist
out.
In
ist
in
die
Tiefe
zu
gehen,
ins
Detail.

Posted:Donnerstag, März 27th, 2014 @ 10:11 in Neue Maier-Lyrik
11 Kommentare »

Frühlingsunschuld

Das Wiesenschaumkraut
erobert eine Zeitlang
die grüne Fläche.
Welche Göttin entsteigt nun
dem Fest des Blütenschaumes?

Posted:Mittwoch, März 26th, 2014 @ 7:30 in Allgemein, Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

„Sicherheitspolitik geht uns alle an“ - Spruch auf der Didacta

„Sicherheitspolitik
geht uns alle an“ - Spruch auf der Didacta
Die Stirnseite des Messestands.
Ich lief auf sie zu in der Halle.
Nur der so weise Spruch zeigte sich auf ihr.
Dass sich der Bundeswehr-Werbestand
dahinter verbarg, gebot wohl die Vorsicht.
War es wohl ein Alleinvertretungsanspruch
und nicht nur geschickter Eyecatcher?
Der Verdacht schon verstimmte mich.

Posted:Mittwoch, März 19th, 2014 @ 10:12 in Neue Maier-Lyrik
1 Kommentare »

Kleine Bosheit

Auf TRAUER LEINEN
einen Spottvers geschrieben
auf Boccherini.
Affekte und Leidenschaft?
Gar kein Vergleich mit Mozart!

Posted:Samstag, März 15th, 2014 @ 3:32 in Neue Maier-Lyrik
6 Kommentare »

Jetzt und dann

Eintauchen ins Tal.
Blick in die Zukunft
auf dem windumtosten Schurwald.
Hier blüht er schon voll,
der Forsythien-Strauch.
Noch ein wenig Zeit
lässt er sich dort.
Die Wonne aber
genieß’ ich schon jetzt.
Und morgen
regnet es sowieso.
Einerlei ist dann alles.

Posted:Donnerstag, März 13th, 2014 @ 9:44 in Neue Maier-Lyrik
11 Kommentare »

Zugegeben

Preisgegeben sind wir der Natur,
preisgegeben den unvorhergesehenen Stürmen,
preisgegeben den Erdbeben, den Vulkanausbrüchen,
preisgegeben den unbeherrschbaren Viren,
preisgegeben unseren Launen: uns.
Preisgegeben bin ich dir,
kann mir mein Leben ohne dich
nicht mehr vorstellen,
würde verkümmern, eingehen, absterben.
Den Preis gegeben dir möchte ich haben,
den höchsten Preis, dessen Vergabe
mir möglich ist:
Bist du mir preisgegeben,
meinen Launen, meiner Hilfe, meiner Liebe,
die Sicherheit, dass ich es [...]