Lyrisches von Helmut Maier

Nostalgie

Machen wir uns die Zeit,
an die wir uns erinnern?

Oder macht uns die Zeit,
so wie wir uns an sie erinnern,
zu dem, was wir werden?

2 Kommentare

  1. Quersatzein

    „Dichten ist immer die Wiedergabe von Erinnerung. Die Erinnerung aber ist selbst etwas Dichtendes, künstlerisch Zusammenfassendes und Auswählendes.“

    Christian Morgenstern, (1871 – 1914), deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer

    So sah es Morgenstern…

    Liebe Grüsse
    bf

  2. Helmut Maier

    Hallo Brigitte,

    Das folgende Zitat finde ich zwar auch interessant, aber nicht so relevant wie das von Morgenstern, für das ich Dir sehr danke.
    „Nicht was wir gelebt haben, ist das Leben,
    sondern das, was wir erinnern und wie wir es erinnern, um davon zu erzählen.“
    [Gabriel García Márquez (Leben, um davon zu erzählen)]

    Ich habe es von hier: https://www.kenyamamoto.de/wordpress/2007/skizzen-gedichte/nostalgia/
    Da hatte ich meinen Text als Kommentar hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑