Lyrisches von Helmut Maier

Meinungsfreiheit

Gut, nicht bloß eine
Zeitung zu lesen;
denn was ich meine,
nicht unbeeinflusst gewesen
ist’s immer.
Im Zimmer
fechten die Argumente
noch schlimmer
am Ende
als auf der Straße.
Dort heißt’s ja heute:
Mein Name ist Hase.
Oh Leute!

2 Kommentare

  1. manacur

    Meinungbildner?

    Muss jeder eine Meinung haben?
    Muss er sie immer sagen?
    Hat er sie nicht, muss er sich eine bilden,
    damit er andrer Meinung sei?
    Hat er die Meinung dann veröffentlicht,
    ist es dann eine öffentliche Meinung?
    Entstehn sie in der Meinungsindustrie?
    Gibt es dort gute Meinungslenker?
    Findet die Meinungsforschung,
    macht sie auch eine Meinungsumfrage,
    die Meinungsträger wirklich raus?
    Haben die Meinungsmacher
    von Meinungsfreiheit eine hohe Meinung?
    Oder genießen sie Meinungsverschiedenheit,
    um mit vorgefasster Meinung
    als Meinungsführer beim Meinungsaustausch
    jeden, der nicht ihrer Meinung ist,
    zur Meinungsäußerung zu provozieren?

    Bitte keine schlechte Meinung bilden. Danke.
    LG
    Curt

  2. Helmut

    Eine Zeitung sollte jedenfalls ihre Meinung nicht verstecken, meine ich. Das ist mein Meinungs-Eid 😉 , lieber Curt.

    Vielen Dank für die Differenzierungen
    und liebe Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑