Lyrisches von Helmut Maier

Tag: 20. April 2011

Koalitionsgerangel wegen Stuttgart 21

Sieht wohl der Knoten aus, als wär er unauflöslich,
so ist’s ein Rätsel nur, das von den Göttern stammt.
Und dies erweist sich bald als Rätsel unsres Schicksals,
das Pflöcke in den Lauf desselben heimlich rammt.
Und ob der Knoten dann gelöst wird oder schließlich
durchhauen gar wie der des Gordios in der Antike
durch jenen Helden da, der Alexander ja sich
zu jener Zeit wohl nannte oder schnieke
sich als Gespann von Schmid und Kretschmann heut
bei Stuttgart einundzwanzig nun gerierte. Ach,
es kommt nur darauf an, dass alles ohne Krach
am Ende doch gelingt, wie’s die Vernunft gebeut.

Wenn hier ja ein Alexandriner es uns sagt,
kann’s doch auch sein, dass die Pragmatik nicht versagt.

© 2022 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑