Lyrisches von Helmut Maier

Aphorismus 2/14

Dass anders oft gar nicht so anders ist – das ist schon zum Wundern.

entspricht meinem Kommentar zu des Emils Janka: https://deremil.wordpress.com/2014/06/03/reisejanka/#comment-14504

4 Kommentare

  1. bruni8wortbehagen

    wenn Du das Anderssein suchen mußt, dann stellt sich die Frage, ist man selbst blind oder der/die/das Andere
    oder versteckt es sich nur zu gut…
    LG von Bruni

  2. Helmut

    Anders schlecht ist eben schlecht. Und anders gut ist eben gut. Da beißt die berühmte Maus keinen Faden ab.

    Danke für Deinen Kommentar, liebe Bruni,
    und herzlichen Gruß
    Helmut

  3. Michael Gertges

    Mich wundert mehr, wie unterschiedlich das scheinbar Gleiche sein kann, wenn ich den Versuch mache, unter die Haut zu gehen. Aber egal ob gleich oder verschieden, erstaunlich ist die Fähigkeit, sich zu wundern.

  4. Helmut

    Ja, großartig, dass wir immer wieder zu Entdeckungen herausgefordert werden, nicht wahr, lieber Michael?

    Herzliche Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑