Lyrisches von Helmut Maier

Aphorismus 4/15

Der Segen, den ein Menschenleben stiftet, wird nicht ins Grab gelegt, er wirkt auf spürbare Weise weiter.

(modifiziert nach einem Satz in der Predigt zu Galater 5 von Martin Kruse beim Trauergottesdienst für Richard von Weizsäcker)

3 Kommentare

  1. Anna-Lena

    Ein großer Staatsmann und ein überaus sympathischer mensch. Hätten wir nur mehr solcher Persönlichkeiten.

  2. Moni

    Die Spuren, die wir hinterlassen…
    Ich wünschte auch, wir hätten mehr solche Politiker.

  3. Helmut

    Danke, Anna-Lena und Moni. Was von Weizsäckers Leben gilt, gilt womöglich von anderer Leute Leben noch mehr …

    Ganz liebe Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑