Lyrisches von Helmut Maier

Tag: 27. Juni 2015

Spektakulärer Mut

Aktiv gegen Stuttgart 21

Spektakulärer Mut
zur Demokratie,
der Tsipras befallen,
erfasst er sein Land?
Wird der stehen?
Wird Griechenland stehen mit ihm?
Ständige Anfechtung
zwingen wir ihnen auf
und schlafen noch gut.
Wir jedenfalls werden
postdemokratisch eingeschläfert.
Wie erwacht wahre Demokratie
in Europa und durch wen?

Dieter Jungbluth,
Karen Larisch
und Olaf Böttcher,
erwarten wir
mit ihnen zusammen
das Wunder?

Beherzt und herzhaft

In der Gemischtwarenhandlung
für Herzensangelegenheiten:
Wieviel Mut darf’s denn sein,
bzw. wie hochprozentig?

Einen Sack voll, aber
nur 0,9 Tollkühnheitsgrade bitte.
Darf’s etwas mehr sein?
Ich bin doch nicht lebensmüde.

Und gleich aufgeben
ist meine Sache nicht.
Außerdem wenn ich Erfolg habe,
will ich ihn doch noch genießen.

Mutig und willig

Mutig und willig
und sich bewusst
der eigenen Möglichkeiten –
was braucht es mehr,
um die Welt zu verbessern?

Aber wie wahnsinnig ist es
und wie wahnsinnig
muss ein Mensch sein,
das zu tun?

Gewiss ist es sehr schwierig die Welt oder auch nur ein kleines Stück davon zu verbessern und es braucht vieles und viele das zu bewerkstelligen. Vielleicht braucht es vor allem viele besondere EINZELNE, die Ideen und Mut genug haben, viele andere mitzuziehen. Gute Beispiele gibt es z.B. hier im Nachtcafe vom 26.6.:
https://swrmediathek.de/player.htm?show=c5f98090-1c81-11e5-b3c7-0026b975f2e6

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑