PRESSEFREIHEIT KANN MISSBRAUCHT WERDEN.
ABER AUCH EIGENTUM AN MEDIEN VERPFLICHTET.
DIE LESER*INNEN DER PRESSEPRODUKTE ZUM BEISPIEL
HABEN EIN RECHT DARAUF,
DASS DAS EINGEHALTEN WIRD.
WO ABER VON MEDIENMOGULEN RECHT MISSACHTET WIRD,
INDEM SIE IHRE PRODUKTE ZU PROPAGANDA-MASCHINEN
ODER ZU REINER BESCHWICHTIGUNGS-UNTERHALTUNGSWARE VERKOMMEN LASSEN,
IST WIDERSTAND PFLICHT.

WIE ABER KANN DIESER WIDERSTAND AUSSEHEN?