Lyrisches von Helmut Maier

Ich melde mich wieder zurück

Ich melde mich wieder zurück. Zurück von einer schönen Zeit – und doch auch glücklich wieder zuhause zu sein. Bevor ich mich dem Schönen zuwende, muss doch deutlich werden, dass Reisen und das Sich-umschauen immer auch kleine Misslichkeiten mit sich bringen kann. Als Beispiel will ich hier im leicht spöttischen Ton eine völlige Nebensächlichkeit zur Sprache bringen:

Ich meinte jemanden sagen zu hören:

Wohl wahr ist’s, dass ich SCHUNDE HEIßE;
was ich nicht mag, ist HUNDESCHEIßE.

4 Kommentare

  1. Syntaxia

    Der Schüttelreim entlockt mir einen breiten Schmunzler! 🙂 Wenn die Sache an sich auch äußerst unangenehm ist.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia (irgendwie auch zurückgekehrt)

  2. Helmut

    Ja, sie kann äußerst unangenehm sein, wenn sie zum Beispiel an den Schuhen haften bleibt 😉

    Danke, liebe Syntaxia,
    und gfanz herzliche Grüße
    Helmut

  3. Anna-Lena

    Wie gut ich dich verstehe! Dabei ist es so einfach, diese Hinterlassenschaften aufzunehmen und zu entsorgen und die Verantwortung hat nun mal ein jedes Frauchen und Herrchen.

    Liebe Grüße und schön, dass du wieder gelandet bist,
    Anna-Lena

  4. Helmut

    Dankeschön für Dein freundliches Willkommen, liebe Anna-Lena,
    und herzliche Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑