Lyrisches von Helmut Maier

Glück

Zuzuschauen,
wie ein Kind das erste Mal steht,
wenn es gar ohne fremde Hilfe erstmals
sich so aufgerichtet hat
und kaum erkennt,
welche Leistung das war,
das ist gewisslich
Glück.

8 Kommentare

  1. Anna-Lena

    Wie schön, dem beizuwohnen und zu erkennen, was das Wunder Leben uns immer wieder zeigt.

    Herzlich,
    Anna-Lena

  2. Helmut

    Ich habe es so heute erlebt, liebe Anna-Lena. Es war wirklich Glück!

    Danke und herzliche Grüße
    Helmut

  3. Quer

    Oh ja, das sind bewegende Momente des Menschseins.
    Lieben Abendgruss,
    Brigitte

  4. Helmut

    Und gerade bei Kleinkindern häufen sie sich gerne!

    Danke, liebe Brigitte,
    und ganz liebe Grüße
    Helmut

  5. Syntaxia

    Ja, und es ist eine Veränderung, die ihm zum eigenen Ich verhilft.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

  6. Helmut

    Vielleicht ein „Sprung“ wie vom Affen zum Menschen?

    Danke für Deine Einlassung, liebe Syntaxia,
    und ganz liebe Grüße
    Helmut

  7. Isabella

    So etwas tief erleben und genießen, ja das ist Glück! Gefällt mir sehr lieber Helmut.

    Alles Liebe dir.

    isabella

  8. Helmut

    Ich freue mich sehr über Dein feines Feedback, liebe Isabella. Danke!

    … und ganz liebe Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑