Lyrisches von Helmut Maier

Fortsetzung „Engel“

[Manchmal lüften sie ihre Geheimnisse,]
werden zu Menschen,
die ich verstehe.
Ja, auch sie sind die Engel,
von denen ich spreche:
Menschen, die mir vertrauen,
denen ich etwas bedeute,
was hinausgeht über
„Guten Tag“
oder „wie tue ich meine Pflicht“.

Ich liebe die Engel,
die mich lehrten zu lernen,
wie ich Vertrauen zu schenken vermag,
die mich aushielten, wie ich war,
die ich auszuhalten begehrte,
weil in ihrer Gesellschaft
sich Wunder ereigneten,
die mir unbekannt waren,
die mich lehrten zu lieben,
die Liebe mir gaben.
Immer wieder begegne ich solchen. ………………………………….

Fortsetzung folgt

8 Kommentare

  1. Syntaxia

    Das ist alles so wichtig und kehrt in ein Geheimnis zurück.

    Ich freue mich auf die Fortsetzung vor!

    Herzlich Syntaxia

  2. gabriele pflug

    dein gedicht ermuntert dazu, einzuhalten, zu schauen und zu horchen!
    liebe grüße
    gabriele

  3. Helmut

    Liebe Syntaxia,

    Eine grandiose Antwort! Danke vielmals! Ich gebe mir Mühe!

    Herzlich
    Helmut

  4. Helmut

    Liebe Gabriele,

    Wie schön, mich mit dem Ergebnis Deiner Lektüre von „Engel“ zu ermuntern! Vielen Dank!

    Herzlich
    Helmut

  5. Quer

    Wunderschön! Ja, das sind die wahren Engel auch für mich.
    Lieben Gruss,
    Brigitte

  6. Anna-Lena

    Engel werden zu Vertrauten, zu Freunden und sind vom unbekannten Wesen zu bekannten Menschen wie du und ich geworden. Eine zauberhafte Vorstellung!

    Lieben Gruß
    Anna-Lena

  7. Helmut

    Sowohl als auch vielleicht, liebe Brigitte. Dankeschön dafür, dass Du Dein Gefallen so deutlich ausgedrückt hast.

    Herzlich
    Helmut

  8. Helmut

    Schön, dass von dem Zauber genügend rübergekommen zu sein scheint, liebe Anna-Lena.

    Ganz herzlichen Gruß
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑