Lyrisches von Helmut Maier

„Engel“ – nun noch alles am Stück:

Engel,
ich nenne sie einfach mal so,
Wesen aus einer anderen Welt,
geheimnisvolle Wesen auch
in diesem Zuhause hier,
das mir die Erde bietet
mit blühenden Sträuchern
und Blumen und aufbrechendem Grün.
Ich verehre sie, weiß sie an meiner Seite,
lerne, dass sie mir wohlgesonnen sind,
kann ihnen vertrauen.

Manchmal lüften sie ihre Geheimnisse,
werden zu Menschen,
die ich verstehe.
Ja, auch sie sind die Engel,
von denen ich spreche:
Menschen, die mir vertrauen,
denen ich etwas bedeute,
was hinausgeht über
„Guten Tag“
oder „wie tue ich meine Pflicht“.

Ich liebe die Engel,
die mich lehrten zu lernen,
wie ich Vertrauen zu schenken vermag,
die mich aushielten, wie ich war,
die ich auszuhalten begehrte,
weil in ihrer Gesellschaft
sich Wunder ereigneten,
die mir unbekannt waren,
die mich lehrten zu lieben,
die Liebe mir gaben.
Immer wieder begegne ich solchen.
Neue kreuzen meine Wege,
ans Herz mir gewachsene
begleiten meinen Weg,
(ich bin dankbar dafür)
auch schon länger
und geben mir Halt,
und ich weiß auch,
anvertraut sind sie mir
und enttäuschen will ich sie nicht.

Eine Vertreterin dieser Spezies gibt es,
die ich besonders liebe:
Mit ihr haben wir eigens
dieser Tage ein Fest gefeiert
und ich bin jetzt so viele Jahre lang
schon ihr Mann und habe das Leben mit ihr
mehr genossen als alles sonst:
meine liebe Frau!

4 Kommentare

  1. Isabella

    Das ist so voller Gefühl und Liebe, einfach wundervoll!!
    Herzlichste Glückwünsche Euch beiden.

    isabella

  2. Helmut

    Ganz herzlichen Dank, liebe Isabella. Ich bin sehr froh, dass die Sätze offenbar gelungen sind.

    Lieben Gruß
    Helmut

  3. Anna-Lena

    gehe ich recht in der Annahme, dass ihr eure Goldene Hochzeit gefeiert habt?

    Schmunzelnde Grüße mit Engelsposaunen,
    Anna-Lena

  4. Helmut

    Liebe Anna-Lena,

    Nein, da hast du Unrecht! 🙂 Aber eine Geburtstagsfeier war es durchaus. Aber ein halbes Jahr später!!!

    Liebe Grüße
    Helmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2020 Maier-Lyrik

Theme von Anders NorénHoch ↑